Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

GNW-News: Ein Jahr unglaublichen Wachstums für das globale Geschäftsflug-Einhorn

dpa-AFX

Ein Jahr unglaublichen Wachstums für das globale Geschäftsflug-Einhorn

VistaJet ist bestens positioniert, um 2018 noch größere Marktanteile zu gewinnen

* Erstmals mehr als 50.000 Passagiere in einem Jahr befördert * Nach einer Investition von Rhône Capital wird das Eigenkapital des Unternehmens mit über 2,5 Mrd. US-Dollar bewertet - damit ist VistaJet eines der wenigen Unternehmen in der Geschäftsflugbranche mit einem Wert von mehr als 1 Mrd. US-Dollar und damit eines der wertvollsten "Einhörner" Europas * Zweistellige Zuwächse bei den Flugstunden in den USA und Asien * Überdurchschnittliche Marktperformance im Nahen Osten - Zahl der neuen Programmkunden in der Region um 50 % gegenüber dem Vorjahr gestiegen * 45 % der 2017 beigetretenen US-amerikanischen Programmkunden haben zusätzliche Stunden gebucht * Steigerung des Marktanteils in allen Märkten, einschließlich der USA und des Nahen Ostens * Mit 72 Langstreckenflugzeugen gehört die Flotte zu einer der größten in der privaten Luftfahrt * Durchschnittliche Flugzeiten nehmen zu und sollen 2018 noch weiter steigen * Fokus auf die Nutzung der branchenführenden Position im Nahen Osten und den Ausbau von Marktanteilen in Nordamerika und Asien

DUBAI, Vereinigte Arabische Emirate, 17. Januar 2018 (GLOBE NEWSWIRE) -- VistaJet, das erste und einzige weltweite Geschäftsflugunternehmen, gab heute bekannt, dass 2017 das erfolgreichste Jahr war, mit deutlich höheren Flugstunden als im Vorjahr. Auch in Bezug auf die strategischen Kernprioritäten wurden bedeutende Fortschritte erzielt, indem der Marktanteil weltweit gesteigert und zweistellige Zuwachsraten bei den Flugstunden sowohl in den USA als auch in Asien verzeichnet wurden. Außerdem wird das Eigenkapital des Unternehmens nach der Investition aus mit Rhône Capital verbundenen Fonds mit weit über 2,5 Mrd. US-Dollar bewertet, was die Position von VistaJet als eines der fünf größten europäischen Einhörner (Startups mit einem Wert über 1 Mrd. US-Dollar) entsprechend der Finanzierung festigt.(1) Wenn sich die aktuellen Trends fortsetzen, wird das Jahr 2018 für das Unternehmen voraussichtlich ebenfalls bedeutsam werden. Das obere Ende des Sektors folgt historisch gesehen der Weltkonjunktur, und da Europa, die USA und der Nahe Osten wieder ein Wachstum verzeichnen, wird die Nachfrage 2018 weiter steigen. Während die Branche am unteren Budget-Ende kämpft, ist der Handel mit Premium-Marken wie VistaJet stark, da Führungskräfte, Unternehmen und UHNWIs bei ihren Buchungen immer selektiver werden. Während sich die Kunden früher am meisten für Schnelligkeit und Effizienz interessierten, werden 2018 die Liebe zum Detail, zusätzliche Services und ein personalisiertes Erlebnis im Mittelpunkt stehen. Generationen, die mit der ganzen Welt in greifbarer Nähe aufgewachsen sind, suchen zunehmend nach Reisemöglichkeiten, die zu ihrem Lebensstil, ihren Vorlieben und Einstellungen passen. Hinzu kommt, dass die Möglichkeiten, die sich durch beeindruckende neue Langstreckenflugzeuge wie die Global 7000 eröffnen, die positive Dynamik der Branche nur noch verstärken werden. Die Kunden entscheiden sich immer öfter dafür, globaler zu fliegen, was bedeutet, dass die durchschnittlichen Flugzeiten steigen. Infolgedessen steigt die Nachfrage nach größeren Flugzeugen. Im Markt für private Flugreisen ist nur VistaJet in der Lage, diese Nachfrage weltweit zu decken. Mit dem Wachstum des Technologiesektors an der Westküste der USA und einer steigenden Zahl von Unternehmern in den wichtigsten globalen Finanzzentren wie Dubai werden 2018 die Kunden für Privatflüge noch jünger. Nach vielen Jahren der Stabilität beginnt die private Luftfahrtindustrie nun endlich Neuerungen vorzunehmen, um dieser wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. VistaJet ist Vorreiter bei diese Entwicklung. Die On-Demand-Lösungen und die Direct-App von VistaJet geben Unternehmern Transparenz hinsichtlich der Preisgestaltung. Das Geschäftsmodell des Unternehmens basiert auf dem Prinzip, das Verfügbarkeit besser als Eigentum ist - ein Ansatz, mit dem die Nutzer von Uber und Airbnb vertraut sind. Weitere Highlights im Jahr 2017 sind unter anderem: * VistaJet hat sich im Nahen Osten gut behauptet, wobei die Zahl der neuen Programmkunden im Vergleich zum Vorjahr um 50 % zunahm. Besonders robust entwickelte sich das Unternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie in den Wachstumsmärkten Saudi-Arabien, Kuwait und Oman. Auf die Vereinigten Arabischen Emirate entfiel der Großteil der Flüge in der Region (28 %) und die Anzahl der Flugstunden (37 %). * Mit Blick auf 2018 sieht VistaJet sehr positive Tendenzen im Nahen Osten, wobei sowohl die Flugstunden als auch die Flugzahlen deutlich steigen werden. Im vierten Quartal des vergangenen Jahres stieg die Zahl der Flüge in die Vereinigten Arabischen Emirate um 44 % und nach Oman um 300 %. * In den Schlüsselmärkten USA und Asien konnte VistaJet seinen Marktanteil weiter ausbauen. Während der Gesamtmarkt in den USA im niedrigen einstelligen Bereich wuchs, konnte VistaJet seine Flugstunden im Vergleich zum Vorjahr um 38 % und die Anzahl der Flüge um 49 % steigern. Einer der Hauptgründe für dieses Wachstum war die anhaltende Nachfrage an der Westküste der USA, insbesondere aus dem Tech-Sektor. * Starkes Wachstum in Asien mit einem Anstieg der Flugstunden um 16 %. Die am schnellsten wachsenden Länder in der Region waren China und Indien. Mit seiner wachsenden Wirtschaft und der zunehmenden Anzahl globaler Unternehmer wird Indien in den nächsten fünf Jahren zu einem der spannendsten Märkte für die private Luftfahrtbranche weltweit werden. Darüber hinaus erweist sich die Wirtschaft in China als widerstandsfähiger als erwartet, sodass der private Luftverkehr im gesamten Land 2018 florieren dürfte. * VistaJet festigte seine Position als einer der führenden Anbieter in Europa im Jahr 2017. Auf Europa entfielen in diesem Zeitraum 41 % der gesamten Flugstunden des Unternehmens, wobei Großbritannien 26 %, Frankreich 19 % und Italien 11 % der Regionalflüge ausmachten. * VistaJet war auch 2017 führend in Bezug auf Innovation und Technologie. In den letzten zwölf Monaten hat das Unternehmen VistaJet Direct eingeführt, die neue digitale Mitgliedschaft, die einen bevorzugten Zugang zu den One- Way- und Leerflügen von VistaJet zu Vorzugspreisen bietet. Es wird erwartet, dass das neue Angebot ein wichtiger Motor für das Wachstum des Geschäfts in den kommenden Jahren sein wird.

Thomas Flohr, Gründer und Vorstandsvorsitzender von VistaJet, sagte: "Das vergangene Jahr war zweifellos ein Transformationsjahr für VistaJet und ein Wendepunkt in unserer Geschichte. Mit der Investition von Rhône Capital sind wir nun als eines der führenden und spannendsten Einhörner Europas fest etabliert und eines der wenigen Unternehmen im Business-Aviation-Markt mit einem Wert von über 1 Mrd. US-Dollar. 2017 war unser erfolgreichstes Jahr. Wir haben nicht nur Marktanteile in allen unseren Kernmärkten, einschließlich des größten Marktes der Welt, den USA, gewonnen, sondern auch unsere Position als bevorzugte Marke für die führenden Manager und Unternehmer der Welt gestärkt. In den letzten zwölf Monaten haben wir mehr CEOs und Vorstandvorsitzende zu mehr Zielen geflogen als jemals zuvor. Wir sind auf das Jahr 2018 bestens vorbereitet. Während es für manche unserer kleineren Konkurrenten zunehmend schwieriger wird, Geschäfte zu tätigen, sind wir mit unserem Einhorn-Status und unserer soliden operativen Basis bestens aufgestellt, um den Markt zu führen und neue Chancen zu nutzen. Wir sind fest entschlossen, die Nummer 1 in allen Märkten zu werden, in denen wir tätig sind, und wir sind auf dem besten Weg, in den nächsten zwölf Monaten große Fortschritte in Richtung dieses Ziels zu machen." Mit Blick auf das Jahr 2018 konzentriert sich das Unternehmen weiterhin darauf, seine Marktanteile in den größten Märkten der Welt, nämlich Nordamerika und Asien, auszubauen und gleichzeitig seine branchenführende Position in den schnell wachsenden Märkten im Nahen Osten zu nutzen. Das Abonnementgeschäftsmodell von VistaJet wird auch in Zukunft eine zentrale Säule des Geschäfts bleiben. Da erwartet wird, dass 2018 mehr Kunden als je zuvor ihre Flugstunden erhöhen, wird sich der globale Trend weg vom Voll- und Teileigentum fortsetzen. Informationen Jennifer Farquhar VistaJet International
T: +44 (0) 203 617 3077 E-Mail: +44 (0) 7834 335505 jennifer.farquhar@vistajet.com James Leviton Finsbury +44 207 251 3851 VistaJet@finsbury.com Über VistaJet VistaJet ist die erste und einzige global aktive Privatairline. Mit seiner Flotte von silber-roten Businessjets fliegt VistaJet für Unternehmen, staatliche Behörden und Privatkunden in 187 Länder. Das von Thomas Flohr 2004 gegründete Unternehmen leistete mit einem innovativen Geschäftsmodell Pionierarbeit, bei dem Kunden nur für die Stunden zahlen, die sie fliegen, ohne die Verantwortung und die Vermögensrisiken tragen zu müssen, die sich aus einer Flugzeugeignerschaft ergeben. Mit dem Signatur-Programmdienst bietet VistaJet seinen Kunden ein maßgeschneidertes Flugstundenabonnement für die weltweite Flotte des Unternehmens aus Mittel- und Langstreckenjets an, mit denen sie jederzeit überall hinfliegen können.

____________________________ (1) https://www.nanalyze.com/2017/10/8-biggest-startups-europe/ Ein Foto zu dieser Ankündigung ist verfügbar unter http://www.globenewswire.com/NewsRoom/AttachmentNg/a1dc8290-4e50-47fa-9609- d53531e5fa2a

This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.

The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.

Source: VistaJet Ltd via GlobeNewswire

https://www.vistajet.com/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu NEWS CORP. Aktie

  • 12,27 USD
  • -1,52%
17.12.2018, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu NEWS CORP.

NEWS CORP. auf übergewichten gestuft
kaufen
15
halten
10
verkaufen
3
53% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 16,58 €.
alle Analysen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "NEWS CORP." fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten