HelloFresh glänzt in der Krise – Aktie auf neuem Rekordhoch

onvista
HelloFresh glänzt in der Krise – Aktie auf neuem Rekordhoch

Die frisch in den MDax aufgerückten Aktien von Hellofresh haben am Donnerstag ihre jüngste Rally mit einer Bestmarke fortgesetzt. Als Lieferant von Kochboxen gelten sie seit Tagen als ein möglicher Profiteur der Viruskrise mit Restaurantschließungen und Ausgangsbeschränkungen. Nun ging es für sie gestützt auf einen positiven Analystenkommentar in der Spitze um 9,4 Prozent bis auf 28,40 Euro nach oben. Dann aber ließ der Schwung etwas nach, zuletzt lagen sie noch mit 5 Prozent im Plus bei 27,25 Euro.

Neulich hatte Barclays-Analyst Julien Roch betont, Hellofresh sei in Zeiten der Coronavirus-Pandemie als „Bleib-zuhause“-Aktie ein Gewinner. Nun kam ein optimistischer Kommentar von den Experten der französischen Investmentbank Exane BNP nach. Diese hat die Papiere am Donnerstag von „Neutral“ auf „Outperform“ hochgestuft.

Knock-Outs zur HELLOFRESH SE Aktie

Kurserwartung
HELLOFRESH SE-Aktie wird steigen
HELLOFRESH SE-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Anfang März hatten die Papiere zwar im Zuge der Pandemie noch mit nachgegeben, seit dem Krisentief bei knapp über 16 Euro von Mitte März sind sie nun aber binnen weniger Tage um bis zu 75 Prozent nach oben geschossen.

Im Zuge der um sich greifenden Viruskrise gilt Hellofresh, das auf Bestellung per Internet Essenszutaten liefert, als einer der großen Gewinner. Hellofresh ist eine „Bleib-zuhause“-Aktie, wie Barclays-Analyst Julien Roch sagt. Er sieht zugleich die Gewinne des Unternehmens künftig dynamisch steigen und zählt das Papier daher neben Delivery Hero und Prosus zu seinen „Top drei im Internetbereich“.

Außerdem dürfte die Aktie davon profitieren, dass Fonds, die Indizes exakt nachbilden (ETF), die Papiere spätestens an diesem Montag aufnehmen mussten. Als die Deutsche Börse am Abend des 4. März den Aufstieg von Hellofresh in den MDax bekannt gegeben hatte, war dies für die meisten Anleger und Experten eine Überraschung gewesen. Kaum einer hatte auf dem Schirm, dass der Chipherhersteller Dialog Semiconductor nicht mehr länger für einen Verbleib in der Dax -Familie qualifiziert war. Grund: Der Unternehmenssitz von Dialog befindet sich in Großbritannien und damit inzwischen nicht mehr in der Europäischen Union.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: Dafinchi / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu HELLOFRESH SE Aktie

  • 25,15 EUR
  • -3,08%
27.03.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu HELLOFRESH SE

HELLOFRESH SE auf übergewichten gestuft
kaufen
31
halten
6
verkaufen
0
83% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 25,05 €.
alle Analysen zu HELLOFRESH SE
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf HELLOFRESH SE (674)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten