Japan verhängt ab Sonntag Notstand über drei weitere Präfekturen

Reuters

Tokio (Reuters) - Der japanische Wirtschaftsminister Yasutoshi Nishimura hat ab Sonntag den Notstand für drei weiteren Präfekturen angekündigt.

Dies gab Nishimura, der neben Wirtschaft auch für die Pandemiebekämpfung verantwortlich ist, in einer Erklärung nach einem Regierungstreffen bekannt. Nur zehn Wochen vor Beginn der Olympischen Sommerspiele werden Hokkaido, Okayama and Hiroshima zusätzlich zu Tokio, Osaka und vier weiteren Präfekturen bis zum 31. Mai im Ausnahmezustand sein. Experten gaben an, dass die medizinischen Ressourcen bis an den Rand des Möglichen getrieben werden. Nach Reuters Informationen ist Japans Impfkampagne die langsamste unter den Industrieländern, mit nur drei Prozent der Bevölkerung geimpft. In der Öffentlichkeit hält der Widerstand gegen die Sommerspiele an, die wegen der weltweiten Pandemie bereits um ein Jahr auf 2021 verschoben worden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Nikkei © Index

  • n.a.
  • n.a.
n.a., n.a.,
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Nikkei © (55)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "Nikkei ©" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten