onvista-Börsenfuchs: Der Dax spinnt

Der onvista-Börsenfuchs
onvista-Börsenfuchs: Der Dax spinnt

Hallo Leute! Vielleicht habt Ihr ja was gefunden, das den Dax heute so stark angefeuert hat. Ich nicht. Und mit dem Triple des FC Bayern hat das ja wohl nix zu tun. Stellt Euch mal einen Profi vor, der gestern Abend aus einer klösterlichen Klausur zurückgekommen ist. Er hat nach dem französischen Bayern-Sieg über die Franzosen noch kurz die Börsenberichte vom Wochenende überflogen und wird heute zurück im Büro von einem voll steilen Dax-Sprung über die 13.000er Marke überrascht. Was ist denn bloß passiert? Nix. Jedenfalls nix Neues. Weder Corona- noch Konjunkturdaten sind ein Doping für die Aktienkurse. Sind es etwa die wiederholten Hoffnungsmeldungen über angeblich vielversprechende Medikationsmöglichkeiten? Es gibt Analysten, die das so sehen. Ja, ja, das Virus haben wir bald im Griff - nix zweite Welle. Ich werte die aktuellen Zahlen anders: Das Virus hat uns (noch) im Griff! Deswegen taugen auch die Aussagen zum Konjunkturverlauf (noch) nicht viel.

Erfahrene Ökonomen geben sich viel Mühe, die Zusammenhänge und Perspektiven leicht verständlich und kompakt zu beschreiben. Hier ein gutes Beispiel vom Wochenende, als ein Frankfurter Chef-Volkswirt resümierte: Die US-Präsidentschaftswahl im November wird richtungsweisend für die Wirtschaft Deutschlands werden. Der Experte leitet daraus her, dass die zukünftige US-Handelspolitik eine Eigendynamik entwickeln werde, die nur zwei Möglichkeiten zulasse. Des Weiteren blickt er auf die internationale Konjunktur: Während das Wachstum in den USA stagniere, gebe es in Asien - mit Ausnahme Japans - keine Anzeichen für ein Abflachen des Wachstums. In Europa werde der Aufschwung anhalten, die zweite Infektionswelle dürfte ihn aber dämpfen.

Ja, was denn nun? Uns fehlen die Tech-Giganten wie Apple, die skrupellos wachsen und verdienen. Und die Wall Street in Rekordlaune halten. Die Old Economy der Germanen ist aber gar nicht so übel - die sieht momentan noch voll uneinheitlich aus und wird früher oder später (!) wieder auf die Beine kommen. Aber wir haben ja Kohle ohne Ende und Hubschrauber-Geld von Notenbanken und Regierungen. Das sucht Anlagen und findet nix Besseres als Aktien. Aktuell kaufen die Ausländer massiv den Euro.

Der Dax spinnt - oder doch nicht? Nee, der ist doch nur das Thermometer für die Öffentlichkeit. Die alten (ausgestopften) Dachse in meinem Fuchsbau sehen noch genauso aus wie letzte Woche, während der Frankfurter Dax jugendlich locker um über 300 Punkte springt. Ich traue dem Dax, natürlich, traue aber der Konjunktur (und dem Tempo ihrer Erholung) immer noch nicht. Deshalb seid wachsam, wenn Ihr dem Dax in seinen Spuren folgt!

Bleibt dem Aktienmarkt auf jeden Fall treu, meine Freunde, vor allem bleibt gesund!

Hinweis: Die Inhalte des „onvista-Börsenfuchs“ dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 13.251,13 Pkt.
  • +0,36%
04.12.2020, 14:25, Citi Indikation
Weitere Der onvista-Börsenfuchs-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (256.998)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten