S&T will 2020 trotz Corona-Krise wachsen - neue Prognose

dpa-AFX

WIEN/LINZ (dpa-AFX) - Der Linzer IT-Dienstleister S&T traut sich nach dem ersten Quartal trotz der Corona-Krise wieder eine Prognose für das laufende Jahr zu. Auf Basis der vorliegenden Zahlen des ersten Quartals und nach Analyse der vorläufigen Zahlen den April wird 2020 ein Umsatz von rund 1,15 Milliarden Euro angestrebt, wie das Unternehmen am Sonntag in Linz mitteilte. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) sollen es rund 115 Millionen Euro werden. Das wären den Angaben zufolge Zuwächse von rund drei Prozent im Vergleich zu 2019.

Erst im März hatte das im Nebenwerte-Indes SDax notierte Unternehmen den Ausblick wegen der Unsicherheit durch die Corona-Krise kassiert. So hatte S&T im Januar für 2020 noch einen Umsatz von 1,25 Milliarden Euro sowie ein Ebitda von 130 Millionen Euro in Aussicht gestellt.

Die Zahlen für das erste Quartal 2020 sollen wie geplant am 7. Mai 2020 veröffentlicht werden./mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu S&T AG Aktie

  • 21,22 EUR
  • -1,30%
07.05.2021, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu S&T AG

S&T AG auf kaufen gestuft
kaufen
16
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 21,42 €.
alle Analysen zu S&T AG
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf S&T AG (527)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "S&T AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten