Werbung

Palladium: Trendwende nimmt Form an

Financial Service Group · Uhr

Nach den kurzzeitigen Kurskapriolen aus März dieses Jahres mit einem entsprechenden Anstieg des Palladium-Futures auf 3.410 US-Dollar und damit deutlich über die Höchststände aus Anfang 2021 brachen die Notierungen förmlich in sich ein und gaben erneut in den markanten Unterstützungsbereich um 1.830 US-Dollar bis Mitte Juni nach. Aber schon ein Stück weit zuvor hat eine volatile Stabilisierungsphase in diesem Bereich begonnen und scheint erste Früchte zu tragen. Der EMA 50 sowie der 200-Tage-Durchschnitt konnten bereits in der abgelaufenen Handelswoche überwunden werden, nun gilt es noch die letzte für einen Trendwechsel notwendige Triggermarke von 2.200 US-Dollar zu knacken.

Neutraler Handelsbereich

Kurzfristig ist der Bereich zwischen 1.800 und 2.200 US-Dollar beim Palladium-Future als neutral zu bewerten, erst ein Ausbruch über die obere Kursmarke dürfte einen erfolgreichen Abschluss des Bodens hervorbringen und könnte erste Gewinne an die Zwischenhochs aus Ende April bei 2.314 und schließlich den höher gelegenen Widerstandsbereich um 2.472 US-Dollar sichern. Auf Sicht der nächsten Wochen und Monate könnten bullisch orientierte Anleger hiervon überdurchschnittlich profitieren, sofern das richtige Zertifikat zum Einsatz kommt. Innerhalb der laufenden Handelsspanne sind Rücksetzer auf 1.990 US-Dollar und somit den EMA 50 allerdings noch einzuplanen. Eine erneute Eintrübung des Chartbildes würde sich dagegen ganz klar unterhalb von 1.800 US-Dollar ergeben, Rücksetzer auf die Jahrestiefs aus Ende 2021 um 1.528 US-Dollar kämen in diesem Szenario nicht überraschend.

Palladium-Future (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 2.185 // 2.248 // 2.314 // 2.486 US-Dollar
Unterstützungen: 2.101 // 2.037 // 1.991 // 1.968 US-Dollar

Fazit

Sobald die Triggermarke von 2.200 US-Dollar auf Tagesschlusskursbasis überwunden wird, steigen die Chancen auf eine weitere Erholung des Industriemetalls zunächst an 2.314 und darüber in 2.472 US-Dollar merklich an. Entsprechend gut würde sich ein derartiges Szenario für ein kurz- bis mittelfristiges Long-Investment beispielsweise über das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VV5TVQ anbieten. Die mögliche Renditechance bei vollständiger Umsetzung der Handelsidee würde in diesem Fall 160 Prozent betragen. Endgültiges Ziel des Scheins läge bei 4,51 Euro. Eine Verlustbegrenzung sollte aufgrund eines noch zu erwartenden Pullbacks den Bereich des 200-Tage-Durchschnitts bei derzeit 2.101 US-Dollar nicht überschreiten, woraus sich ein möglicher Ausstiegskurs im Schein von 0,88 Euroergeben würde.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VV5TVQ Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,70 – 1,72 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 2.001,78 US-Dollar Basiswert: Palladium (Troy Ounce)
KO-Schwelle: 2.001,78 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 2.165,51 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 4,51 Euro
Hebel: 12,5 Kurschance: + 160 Prozent
Quelle: Vontobel

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werbung