Werbung

Aktien New York Ausblick: Gewinne - Zinspolitik der Notenbanken bleibt im Fokus

dpa-AFX · Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen durften nach dem durchwachsenen Wochenschluss mit Gewinnen in die neue Woche starten. Eine dreiviertel Stunde vor dem Börsenstart am Montag taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial 0,5 Prozent höher auf 32 954 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 dürfte noch etwas stärker zulegen.

Nach dem überraschend starken US-Arbeitsmarktbericht am Freitag hatte unter den wichtigsten Indizes zumindest der Dow der Furcht vor zu schnell steigenden Zinsen getrotzt. Am Mittwoch dürfte die Debatte um den künftigen Kurs der US-Notenbank Fed zur Bekämpfung der hohen Inflation wieder Fahrt aufnehmen. Dann werden die Verbraucherpreisdaten für Juli veröffentlicht. Im Juni war die Teuerung in den USA auf 9,1 Prozent gestiegen und damit auf den höchsten Wert seit über 40 Jahren.

In den USA ist nach Aussagen von Mitgliedern der US-Notenbank Fed mit einem weiteren deutlichen Anstieg der Zinsen zu rechnen. Die Notenbank sei mit der Aufgabe, die Inflation zu senken, "noch lange nicht fertig", sagte die Präsidentin der regionalen Notenbank von San Francisco, Mary Daly. Nach Einschätzung des Fed-Mitglieds Michelle Bowman sollte die Notenbank auf der kommenden Sitzung "mit einer ähnlich großen" Zinserhöhung wie zuletzt auf die hohe Inflation in den USA reagieren. Zuletzt hatte die Fed Ende Juli die Zinsen um 0,75 Prozentpunkte angehoben, um die Inflation einzudämmen.

Werbung

Höhere Zinsen lassen Aktien im Vergleich zu anderen Anlageformen wie etwa Anleihen in einem schlechteren Licht erscheinen und verteuern Kredite, was das Wirtschaftswachstum bremsen kann. Aktuell aber vertrauen die Anleger darauf, dass die Fed die Inflation im Zaum halten kann, ohne die USA in eine tiefgreifende Rezession zu stürzen.

Unter den Einzelwerten stehen die Papiere von Pfizer im Fokus. Wie bereits letzte Woche spekuliert, will der Pharmakonzern mit dem milliardenschweren Zukauf von Global Blood Therapeutics (GBT) seinen Geschäftsbereich mit seltener Hämatologie stärken. Die Anteilsscheine von GBT gewannen im vorbörslichen US-Handel nun fast fünf Prozent, nachdem sie am Donnerstag und am Freitag bereits jeweils in die Höhe geschnellt waren. Die Aktien von Pfizer bewegten sich kaum vom Fleck.

Die Aktien von Avalara büßten vorbörslich fast fünf Prozent ein. Die auf Unternehmenssoftware spezialisierte Investmentgesellschaft Vista Equity will das Unternehmen übernehmen, aber die Offerte von 93,50 US-Dollar je Aktie überzeugte die Anleger offenbar nicht. Zudem enttäuschte der im zweiten Quartal erwirtschaftete Umsatz.

Geradezu geschockt reagieren die Investoren auf den Ausblick von Palantir . Die Papiere der Datenanalysefirma sackten vorbörslich um rund 14 Prozent ab. Beim Pharmaunternehmen Biontech liefen die Geschäfte im zweiten Quartal schlechter als gedacht, die Anteilsscheine büßten fast acht Prozent ein./la/jha

Meistgelesene Artikel

Werbung