Werbung

Gold und Silber: Antizyklische Kaufchance bei den Edelmetallen?

onvista · Uhr
Quelle: FabreGov/Shutterstock.com

Der Goldpreis fiel gestern unter die wichtige Unterstützung um 1.680 USD, im Anschluss wurden Stop Loss-Orders ausgeführt, welche das Edelmetall heute unter die Marke von 1.660 USD je Feinunze drückten. Wie ist die aktuelle Lage einzuschätzen bei Gold und Silber?

Gold auf neuem Jahrestief - Kaufchance?

Ein Blick auf den Wochenchart zeigt zwei in etwa gleich große Abwärtsstrecken von jeweils gut 400 USD je Feinunze. 

Geht man von einer längerfristigen Korrektur im übergeordneten Bullenmarkt aus wäre das aktuelle Kursniveau die ideale Startbasis für den nächsten mittelfristigen Aufwärtsschub Richtung 2.100 USD und höher. Dafür müssen die Bullen aber hier in den kommenden Tagen wieder Farbe bekennen und einen Rebound zurück über 1.680 USD hinbekommen.

Quelle: Tradingview

Silber - Stundenchart

Silber hat sich in den vergangenen Tagen und Wochen deutlich stabiler halten können als der Goldpreis und ist aktuell recht deutlich von einem neuen Jahrestief entfernt. Der jüngste Erholungsschub an die 20 USD-Marke war impulsiv und ist mittelfristig bullisch zu interpretieren. Kurzfristig ist daher Silber in jedem Falle die bessere Wahl, wenn man sich zwischen den beiden Edelmetallen entscheiden müsste.

Im heutigen Handelsverlauf wurde das Aufwärtsgap vom Wochenstart um 18,90 USD wieder geschlossen - so lange die 18,80er Marke per Tagesschlusskurs verteidigt werden kann, könnte sich der jüngste Rücksetzer als Einstiegsgelegenheit auf der Longseite entpuppen. Mittelfristig sind hier wieder Kurse oberhalb von 20 USD denkbar.

Quelle: Tradingview

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Werbung