Werbung von
UniCredit Bank GmbH

Gold glänzt wie noch nie!

UniCredit · Uhr

Der Goldpreis markierte gestern ein neues Allzeithoch. Zwar hat sich das Edelmetall von dieser Marke wieder etwas distanziert. Der Aufwärtstrend ist zunächst jedoch intakt und die Katalysatoren dieser Entwicklungen dürften voraussichtlich auch 2024 greifen.

Der Goldpreis bekam in den zurückliegenden Wochen kräftigen Rückenwind. So profitierte das Edelmetall vor allem von sinkenden Zinsen. Gold zahlt keine Zinsen oder Dividenden. Mit dem Rückgang der Zinsen sank somit der Nachteil von Gold gegenüber anderen Wertpapieren. Darüberhinaus gab der US-Dollar gegenüber anderen Währungen nach. Gold notiert in USD. Gibt der Wechselkurs gegenüber anderen Währungen nach, vergünstigt sich der Einstiegspreis für Fremdwährungsanleger. Angesichts der anhaltenden geopolitischen Krisen profitiert Gold auch vom Status eines sicheren Hafens. Dies zeigte sich zuletzt durch starke Zuflüsse in Gold-ETFs. Der weltgrößte SPDR Gold Shares ETF verbuchte nach eigenen Angaben im November Zuflüsse in Höhe von rund einer Milliarde USD.

Die Krisenherde könnten vorraussichtlich auch 2024 Marktteilnehmer zu Investments in sichere Häfen bewegen. Zudem erscheint es sehr wahrscheinlich, dass die EZB und FED im kommenden Jahr mit Zinssenkungen beginnen werden. Zwar steht der Zeitpunkt der ersten Senkung noch nicht fest. Zudem ist noch offen, wie deutlich die Zinsen im Jahresverlauf gesenkt werden. Dennoch könnte Gold auch von dieser Seite weiter Unterstützung erhalten. Gewisse Erwartungen sich jedoch schon eingepreist. Sollten sich die Zinssenkungen verzögern, könnte der Goldpreis unter Druck geraten.

Chart: Feinunze Gold

Widerstandsmarken: 2.079/2.124/2.150 USD

Unterstützungsmarken: 1.891/1.935/2.007 USD

Der Kurs für eine Feinunze Gold bildet seit Anfang Oktober diesen Jahres einen Aufwärtstrend. Nach einem Zwischenhoch bei 2.007 USD erfolgte zunächst ein Pullback bis zur 61,8%-Retracementlinie bei 1.935 USD ehe das Edelmetall den Aufwärtstrend wieder aufgenommen hat. Mit dem neuen Allzeithoch und dem Erreichen der 138,2%-Retracementlinie wurde ein charttechnisches Ziel abgearbeitet. MACD und RSI signalisieren, dass die Situation „überkauft“ ist. Rücksetzer bis zur Kreuzunterstützung bei 2.007 USD werden das aktuell bullishe Bild allerdings nicht trüben. Vielmehr könnte dieses Level der Startpunkt für die nächste Rally sein. Taucht die Notierung für eine Feinunze Gold jedoch unter 2.007 USD droht eine Konsolidierung bis zur 61,8-Retracementlinie bei 1.935 USD.

Feinunze Gold in USD; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 03.05.2022 – 05.10.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Feinunze Gold in USD; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 06.10.2018 – 05.10.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Tradingmöglichkeiten

Turbo Bull Open End auf Gold für Spekulationen, dass sich der Goldpreis aufwärts entwickelt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in USD
Knock-Out Barriere in USD Hebel finaler Bewertungstag
Feinunze Gold HC1KA5 17,71 1.838,351992 1.838,351992 10,6 Open End
Feinunze Gold HC9ZFK 11,78 1.902,059759 1.902,059759 15,8 Open End
Feinunze Gold HD01LD 8,64 1.935,442671 1.935,442671 21,7 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 05.10.2023; 11:00 Uhr

Tradingmöglichkeiten

Turbo Bear Open End auf Gold für Spekulationen, dass sich der Goldpreis aufwärts entwickelt

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis in USD
Knock-Out Barriere in USD Hebel finaler Bewertungstag
Feinunze Gold HB4CMM 19,10 2.232,075133 2.232,075133 -9.81 Open End
Feinunze Gold HB484F 12,53 2.162,252772 2.162,252772 -14,98 Open End
Feinunze Gold HD150D 8,75 2.120,00 2.120,00 -21,88 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 05.10.2023; 11:00 Uhr

Investmentmöglichkeiten

Basiswert Produkttyp WKN Verkaufspreis Finaler Beobachtungstag
Feinunze Gold Indexzertifikat HR1TYJ* 18,78 Open End
* Der Emittent, die UniCredit Bank AG, ist berechtigt, das Zertifikat ordentlich zu kündigen und zum jeweiligen Rück­zahlungsbetrag zurückzuzahlen; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 05.10.2023 11:00 Uhr;

Weitere Produkte auf Gold finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Das könnte dich auch interessieren

Meistgelesene Artikel