Barry Callebaut legt trotz hoher Kakaopreise zu

Reuters · Uhr
Quelle: (c) Copyright Thomson Reuters 2024. Click For Restrictions - https://agency.reuters.com/en/copyright.html

Düsseldorf (Reuters) - Der Schweizer Schokokonzern Barry Callebaut hat den gestiegenen Kakaopreisen getrotzt und in den ersten neun Monaten seines Bilanzjahres zugelegt.

Die Verkaufsmenge stieg um 0,4 Prozent auf 1,7 Millionen Tonnen und der Umsatz um 23,1 Prozent in Lokalwährung auf 7,3 Milliarden Franken, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. "Wir freuen uns, dass wir trotz einer noch nie dagewesenen Lage am Kakaomarkt in den ersten neun Monaten ein leichtes Volumenwachstum erzielen konnten", sagte Finanzvorstand Peter Vanneste. Dank angehobener Vekaufspreise habe der Konzern zudem den Umsatz stark gesteigert. Der Manager bekräftigte die Jahresziele, die ein leichtes Wachstum bei Umsatz und Gewinn vorsehen.

(Bericht von Anneli Palmen, redigiert von Myria Mildenberger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

Das könnte dich auch interessieren