Aktien Frankfurt Ausblick: Dax auf dem Weg zum Rekordhoch

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Beflügelt von starken Vorgaben der Überseebörsen dürfte der Dax am Donnerstag stark starten. Das jüngste Rekordhoch rückt wieder in greifbare Nähe und könnte übertroffen werden. Knapp eine Dreiviertelstunde vor dem Börsenstart signalisierte der X-Dax als Indikator für den Leitindex ein Plus von 0,6 Prozent auf 14 062 Punkte. Seine bisherige Bestmarke hatte er am 8. Februar bei 14 169 Punkten erreicht. Seither ging es überwiegend abwärts, bis der Dax vor zwei Tagen dann bis auf rund 13 665 Punkte absackte.

Diese aktuellen Schwankungen machen die hohe Nervosität der Anleger deutlich, da sich Bullen und Bären derzeit im Wettstreit befinden, wohin die Reise nach der Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen geht.

Nun geben ein neuer Rekord des Wall-Street-Index Dow Jones und eine deutliche Erholung der zuletzt schwachen Nasdaq-Indizes wieder einen positiven Trend vor. Die asiatischen Börsen schlossen sich dem ebenfalls an, denn erneut hatte sich der US-Notenbankchef Jerome Powell am Mittwoch zu Wort gemeldet.

Er bekräftigte seine Ansicht, dass die Wirtschaft Unterstützung braucht und sagte vor US-Parlamentariern, dass die US-Konjunktur noch einen langen Weg vor sich habe, um maximale Beschäftigung und das Inflationsziel der Fed zu erreichen. Anleger interpretieren das als Signal, dass die Fed bei ihrer ultralockeren Geldpolitik bleiben will.

Nachdem am Vortag vor allem Aktien aus der zweiten und dritte Reihe im Fokus standen, ziehen an diesem Morgen auch wieder Dax-Werte mit Nachrichten Aufmerksamkeit auf sich. Neben Bayer und Munich Re , die ihre Jahreszahlen und Ausblicke veröffentlichten, geht der Blick zusätzlich wohl auf die seit ihrem Rekordhoch überwiegend abverkaufte Delivery Hero und die Deutsche Telekom .

So trennt sich die US-Bank Goldman Sachs Kreisen zufolge von 3 Millionen Aktien des Essenslieferdienstes Delivery. Auf der Handelsplattform Tradegate verloren die Papiere des Berliner Unternehmens im Vergleich zum Xetra-Börsenschluss an diesem Morgen rund zwei Prozent. Seit ihrem Rekordhoch im Januar bei 145,40 Euro büßten die Titel inzwischen ein Viertel an Wert ein.

Die Telekom dürfte von ihrer Beteiligung an T-Mobile US profitieren, deren Aktien nachbörslich in den USA deutlich stiegen. Das Das US-Mobilfunkunternehmen hat eine wichtige Auktion gewonnen und kann damit sein auf den neuen 5G-Standard ausgerichtetes Wachstum vorantreiben. Die T-Aktie profitierte auf Tradegate nun ebenfalls davon.

Zahlen und Ausblicke gab es von Bayer und der Munich Re. Der Agrarchemie- und Pharmakonzern Bayer geht vorsichtig ins neue Jahr, was der Aktie auf Tradegate einen Verlust von zuletzt rund drei Prozent einbrockte.

Wie erwartet gingen die Gewinne des Rückversicherers Munich Re im abgelaufenen Jahr wegen der Corona-Pandemie kräftig zurück. Der Überschuss erreichte zugleich zwar die erst Anfang Dezember ausgegebene Gewinnprognose des Konzerns, fiel aber etwas schwächer aus als von Analysten zuletzt durchschnittlich erwartet. Auf Tradegate war die Reaktion verhalten.

Aus der zweiten Reihe dürften zudem unter anderem der Chipindustrie-Ausrüster Aixtron sowie der Maschinenbauer Dürr und der Büromöbelhändler Takkt mit Zahlen und Ausblicken Interesse auf sich ziehen. Vorbörslich ging es für alle drei aufwärts./ck/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Telekom Aktie

  • 16,15 EUR
  • +0,74%
22.04.2021, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Deutsche Telekom

Deutsche Telekom auf kaufen gestuft
kaufen
55
halten
5
verkaufen
0
8% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 16,08 €.
alle Analysen zu Deutsche Telekom
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Telek... (12.038)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten