Aktien Frankfurt Ausblick: Zurückhaltung vor dem Wochenende

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Vor dem Wochenende scheinen die Anleger am deutschen Aktienmarkt keine neuen Risiken eingehen zu wollen. Der Dax wird nur wenig verändert erwartet: Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex wies eine Dreiviertelstunde vor dem Auftakt auf ein Minus von 0,13 Prozent auf 13 889 Punkte hin. Für den Dax, der auf Wochensicht aktuell auf ein moderates Plus zusteuert, stellt die 14 000-Punkte-Marke derzeit eine zu hohe Hürde dar.

Das Eurozonen-Börsenbarometer EuroStoxx 50 wird ebenfalls etwas schwächer erwartet. Die Vorgaben aus New York und Asien, wo viele Indizes am Vortag mit weiteren Rekorden auf den Beginn der Präsidentschaft des US-Demokraten Joe Biden reagiert hatten, sind eher negativ.

Diesseits des Atlantiks stehen an diesem Freitag Stimmungsdaten aus der europäischen Wirtschaft auf der Agenda. Unternehmensseitig blicken die Anleger hierzulande unter anderem auf die jüngsten Quartalszahlen von Siemens . Wie am Vorabend bekannt geworden war, übertraf der Technologiekonzern im ersten Geschäftsquartal operativ die Erwartungen. Auf der Handelsplattform Tradegate notierten die Aktien knapp drei Prozent über dem Xetra-Schluss vom Donnerstag.

Robuste Geschäftszahlen präsentierten auch Unternehmen aus der zweiten und der dritten Börsenreihe. So überraschte der Medienkonzern ProSiebenSat.1 positiv, weil er nur mit einer leichter Delle durch die Corona-Krise gekommen war. Damit schnellten die Anteilsscheine auf Tradegate um rund vier Prozent in die Höhe.

Der Stahlkonzern Salzgitter schnitt im vergangenen Jahr ebenfalls besser ab als erwartet. Insgesamt hat sich das Umfeld dem Unternehmen zufolge aufgehellt. Zudem seien die Walzstahlpreise zuletzt stark gestiegen. Auf Tradegate zogen die Papiere um knapp drei Prozent an.

Eher schlechte Nachrichten kamen derweil von Airbus : Der Flugzeugbauer will die Produktion seiner Mittelstreckenjets wegen der Verschärfung der Corona-Krise in diesem Jahr doch nicht so stark hochfahren wie zunächst gedacht. Händler betonten allerdings, dass dies bereits größtenteils erwartet worden sei. Die Airbus-Aktien legten denn auch auf Tradegate etwas zu und erholten sich damit ein wenig von ihrem Kursrutsch am Vortag./la/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Airbus Group (EADS) Aktie

  • 96,47 EUR
  • -2,48%
26.02.2021, 09:01, Euronext Paris

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Airbus Group (EADS)

Airbus Group (EADS) auf übergewichten gestuft
kaufen
79
halten
26
verkaufen
3
73% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 97,31 €.
alle Analysen zu Airbus Group (EADS)
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Airbus Group (... (9.403)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Airbus Group (EADS)" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten