Befesa: Übernahme im amerikanischen Markt kommt an der Börse sehr gut an – auch eine Kapitalerhöhung stört die Anleger dabei nicht

onvista
Befesa: Übernahme im amerikanischen Markt kommt an der Börse sehr gut an – auch eine Kapitalerhöhung stört die Anleger dabei nicht

Der Industrierecycler Befesa steigt mit einer Übernahme groß in den US-amerikanischen Markt ein. Die Gesellschaft aus Luxemburg will das Recycling-Geschäft von American Zinc Recycling (AZR) übernehmen. Dazu hatte sich Befesa bereits frisches Geld von Anlegern besorgt. Eine Kapitalerhöhung wurde am späten Abend vollzogen.

In der Regel drückt eine Kapitalerhöhung auf den Kurs, weil sie den Gewinn je Aktie verwässert, doch ein Börsianer wertete den Schritt positiv: „Die Übernahme von American Zinc Recycling bietet Befesa eine einzigartige Gelegenheit, in den US-Markt einzutreten.“ AZR und Befesa passten strategisch exzellent zusammen.

Übernahme wird von den Anlegern honoriert

Am Markt scheint man das genauso zu sehen, denn die Papiere des in den letzten Monaten bereits stark gelaufenen Befesa wurden im heutigen Handel von der Übernahme weiter angetrieben. Dass der Industrierecycler zur Finanzierung des Deals den Kapitalmarkt angezapft hat, scheint die Anleger nicht zu stören.

Die Anteilsscheine von Befesa machten anfängliche Verluste schnell wett und zogen bis zum Nachmittag um acht Prozent auf  über 62 Euro an. Damit waren sie der klare Spitzenreiter im SDax.

In den USA nutzen einem Börsianer zufolge mehr Stahlhersteller den sogenannten Lichtbogenofen als in der Europäischen Union oder in China, um unter anderem Stahlschrott für die Produktion von neuem Stahl zu recyceln. Bei diesem Verfahren wird „Stahlstaub“ erzeugt, den Befesa sammelt und recycelt.

Wechsel in der geografischen Ausrichtung

Analyst Oscar Val Mas von der US-Bank JPMorgan schrieb, mit der aktuellen Transaktion vollziehe Befesa überraschend einen grundlegenden Wandel in seiner geografischen Ausrichtung. In den letzten Jahren habe sich das Unternehmen auf den chinesischen Markt konzentriert. Die Anleger dürften sich nun unter anderem darauf fokussieren, inwieweit die angepeilten Synergien wohl tatsächlich erreicht werden.

Die Aktien von Befesa befinden sich bereits seit November letzten Jahres in einem kaum unterbrochenen Höhenflug. Mit dem Kurssprung an diesem Donnerstag rückt das erst im April dieses Jahres erreichte Rekordhoch bei 63,80 Euro in greifbare Nähe.

Seit der Eskalation der Corona-Krise an den Aktienmärkten Ende Februar 2020 hat sich der Befesa-Kurs unter dem Strich fast verdoppelt. Zum Vergleich: Beim SDax steht ein Plus von rund 25 Prozent zu Buche.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: Who is Danny / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber: Aktien kaufen für Einsteiger – alles was Sie zum Thema Börse und Aktien wissen müssen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu BEFESA SA Aktie

  • 66,00 EUR
  • -0,60%
30.07.2021, 20:45, Stuttgart

onvista Analyzer zu BEFESA SA

BEFESA SA auf übergewichten gestuft
kaufen
8
halten
10
verkaufen
0
44% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 66,00 €.
alle Analysen zu BEFESA SA
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf BEFESA SA (53)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BEFESA SA" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten