Bitcoin: Die Euphorie unter den Analysten steigt – Sind die Tore zur nächsten exponentiellen Kursrally geöffnet?

onvista
Bitcoin: Die Euphorie unter den Analysten steigt – Sind die Tore zur nächsten exponentiellen Kursrally geöffnet?

Bitcoin konnte Ende des letzten Monats aus einer langen Phase sehr geringer Volatilität ausbrechen und hat sich daraufhin nachhaltig über die Marke von 10.500 Dollar gekämpft, einem langfristigen Widerstand, der nun zu einer wichtigen Unterstützungszone geworden ist. Zeitweise konnte sogar die Marke von 12.000 Dollar überwunden werden, die nun als nächster wichtiger Widerstand gilt.

Laut einer veröffentlichten Marktanalyse der US-Krypto-Börse Kraken, einem der größten Kryptohandelsplätze weltweit, hatte Bitcoin am 24. Juli ein 21-Monats-Tief für die Volatilität von nur 23 Prozent erreicht.

Blickt man auf die Vergangenheit der Kryptowährung, so ist auf die 12 historischen Volatilitätstiefs von BTC, die zwischen 15 und 30 Prozent lagen, jeweils eine Rally von durchschnittlich 140 Prozent erfolgt. So auch letzten April 2019, in der der BTC von 3500 auf bis zu 13.000 Dollar geklettert ist.

Deswegen prognostiziert Kraken in der Analyse, dass Bitcoin auch diesmal dem gewohnten Pattern folgen wird und einen Anstieg von 50 bis 200 Prozent in den nächsten Monaten ins Auge fassen wird. In dem Bericht wird betont, dass die jüngste Rally von Bitcoin den zweitstärksten Juli für die BTC-Preisentwicklung seit 2011 zur Folge hatte, und stellte fest, dass der Juli normalerweise der drittschwächste Kalendermonat für Bitcoin war. Der Anstieg um 14,5 Prozent zwischen dem 27. und 31. Juli führte zu einer Steigerung der Gesamtperformance des Monats um 24 Prozent und positioniert den Markt laut Kraken für eine anhaltende Dynamik nach oben.

Analysten werden bullisher

Dan Tapiero, unter anderem Mitbegründer von DTAP Capital und Gold Bullion International  – hält eine langfristige exponentielle Rally für Bitcoin für wahrscheinlich. In einem jüngst auf Twitter geteilten Chart stellt er die Prognose, dass Bitcoin in der aus seiner Sicht gerade begonnenen exponentiellen Preisentwicklung über die nächsten 2,5 Jahre einen Kursanstieg um das 5 bis 10-Fache hinlegen könnte:

Quelle: Twitter


Tapiero spricht bereits seit mehreren Wochen positiv über das Asset und ist damit nicht allein. Auch Raoul Pal, ein ehemaliger leitender Angestellter von Goldman Sachs und Gründer des Finance-Portals Real Vision, sieht enormes Potenzial für Bitcoin.

In einer jüngst veröffentlichten Reihe an Tweets machte er erneut auf das Potenzial aufmerksam und betitelt Bitcoin als das Asset mit dem größten Potenzial für die nächsten 2 Jahre. „Dies sind alles UNGLAUBLICH BULLISCHE langfristige Chartmuster. Die Wahrscheinlichkeiten in den Charts deuten darauf hin, dass Bitcoin in den nächsten 24 Monaten mit großem Abstand das perfromance-stärkste Asset der Welt sein wird. “





Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bitcoin Krypto

  • 10.777,35 USD
  • +0,38%
27.09.2020, 08:10, BitcoinAverage
zur Chartanalyse
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen