Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank, Bayer und Continental: Die Sorgenkinder von 2018 treiben den Dax 2019 an

onvista
Deutsche Bank, Bayer und Continental: Die Sorgenkinder von 2018 treiben den Dax 2019 an

Das neue Börsenjahr ist gerade einmal 5 Handelstage alt. Ein richtiger Trend lässt sich da sicherlich noch nicht erkennen. Was aber auffällt: Die Sorgenkinder von 2018 geben in diesem Jahr den Ton an. So führt zum Beispiel die Deutsche Bank im Dax die Gewinnerliste 2019 mit einem zweistelligen Plus an.

Ein ungewohntes Bild

Gefühlt ist die Aktie der Deutschen Bank seit einigen Jahr der schlechteste Wert, den der Dax zu bieten hat. 2019 hingegen ist das Wertpapier des größten deutschen Finanzinstituts ganz vorne zu finden. Die Aktie der Deutschen Bank kann als erster Dax-Titel ein zweistelliges Kursplus im neuen Jahr vorweisen. Dabei hat sich die Nachrichtenlage nicht positiv geändert. Erst Montag hat die US-Investmentbank Merrill Lynch das Kursziel für die Deutsche Bank von 8 auf 7 Euro gesenkt und die Einstufung auf „Underperform“ belassen. Die Einschätzung scheint den Anlegern aber nicht die Stimmung zu vermiesen. Die Aktie hat Montag im Plus geschlossen und auch heute liegt das Wertpapier der Deutschen Bank im grünen Bereich.

Deutsche Bank Chart seit Jahresanfang

So verpassen Sie keine wichtige Nachricht mehr! Der kostenlose Newsletter onvista weekly - hier geht es zur Registrierung.

Bayer heute an der Spitze

Auch die Aktie der Leverkusener ist 2018 ordentlich unter die Räder gekommen. Die Klagewelle rund um den Unkrautvernichter Glyphosat hat dem Wertpapier ordentlich zugesetzt. Im neuen Jahr liegen zwar immer noch zahlreiche Klagen gegen Bayer/Monsanto vor, allerdings konnten die Leverkusener in der ersten Januar-Woche einen kleinen Teilerfolg vor Gericht feiern, was die Stimmung etwas aufhellte. Zudem verbuchten die Leverkusener heute in Indien einen Erfolg vor Gericht. Der Oberste Gerichtshof Indiens urteilte, dass die Patente zu genveränderter Baumwolle des mittlerweile zu Bayer gehörenden US-Saatgutkonzerns Monsanto weiterhin gültig sind. Damit kassierte es eine vorangegangene Gerichtsentscheidung, nach der Saatgut, Pflanzen sowie Tiere unter indischem Recht nicht patentiert werden könnten. Große Auswirkung auf das Geschäft von Bayer hat das Urteil zwar nicht, aber die Anleger scheinen aktuell jede Kleinigkeit bei den Leverkusenern zu belohnen. Seit Jahresanfang ist Bayer der zweitbeste Wert im Dax mit einem Plus von rund 7 Prozent.

Bayer Chart seit Jahresanfang

Continental wieder etwas beliebter

Die Aktionäre des Automobilzulieferers werden das Jahr 2018 als das bisher schwächste seit der Finanzkrise 2008 in Erinnerung behalten. Die Aktie taumelte seit ihrem Rekordhoch im Januar bei 257,40 Euro bis zum Jahresende um gut 53 Prozent nach unten. Im Gesamtjahr stand damit ein Minus von mehr als 46 Prozent zu Buche, rund 25 Milliarden Euro Börsenwert gingen verloren. 2019 läuft es da schon etwas besser für Continental. An den ersten 5 Handelstagen des neuen Jahres konnten die Aktie der Hannoveraner fast 7 Prozent zulegen und ist damit nach der Deutschen Bank und Bayer der dritte Wert auf der Performance-Sieger-Treppe im deutschen Leitindex. Das neue Jahr soll für einen Umbruch im Konzern genutzt werden. Die Antriebstechnik wird abgespalten und soll zu maximal einem Viertel an die Börse gebracht werden. Die neuen Pläne scheinen dieses Jahr wieder etwas mehr in den Vordergrund zu rücken und Fantasie zu wecken.

Continental Chart seit Jahresanfang

Analysten sind auf der Seite von Conti

Das Gesamtbild der Analysteneinschätzungen ist beim derzeitigen Kurs dem Unternehmen auch wohlgesonnen: 10 Experten raten zum Kauf der Aktie, 12 zum Halten, 2 raten zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei knapp 178 Euro – also gut 40 Prozent über dem aktuellen Niveau.

Am kommenden Montag (14. Januar) kommt es zur ersten Nagelprobe für die Anleger. Da legt Continental erste Eckdaten für das abgelaufene vierte Quartal und das Gesamtjahr vor.

Von Markus Weingran

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Bild: Imagentle / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 11.139,42 EUR
  • -0,84%
21.01.2019, 17:56, Citi Indikation
Aktienanleihen
WKNFälligkeitKupon p.a.Seitw.R. p.a.GeldBrief
VA2M8C 4,55023,07993,1293,43
VL8TC4 6,00021,57593,4093,71
VN9PPX 13,00011,062101,59101,81
weitere Produkte
Bonuszertifikate
WKNFälligkeitBarriereMax. ErtragGeldBrief
VA465Z 17.000,0000+25,95%134,96134,99
weitere Produkte
Knock-Out Long
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VF1D26 10.070,0000 9,97811,1711,18
VF1GKX 10.420,0000 14,9917,427,43
weitere Produkte
Knock-Out Short
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VA4EHD 13.340,0000 4,99622,2822,29
VF18N3 12.220,0000 9,99711,1211,13
VF1MEH 11.850,0000 14,9477,427,43
weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (198.200)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten