Elektrokonzern ABB schraubt Erwartungen für 2021 hoch

Reuters

Zürich (Reuters) - Nach einer Corona-bedingten Umsatzdelle 2020 ist der Elektrotechnikkonzern ABB überraschend gut in das neue Jahr gestartet.

Im ersten Quartal wuchs der Umsatz um rund elf Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar, wie das Schweizer Unternehmen am Donnerstag überraschend mitteilte. Die operative Marge verbesserte sich auf 13,5 (Vorjahresperiode 10,2) Prozent. Die vorläufigen Ergebnisse seien auf die unerwartet starke Marktentwicklung insbesondere in den letzten Märzwochen zurückzuführen.

ABB hob die Umsatzprognose für das Gesamtjahr an und erwartet nun ein Plus von rund fünf Prozent oder höher. Bisher hatte der Siemens-Rivale für 2021 ein Umsatzwachstum weitgehend innerhalb des mittelfristigen Zielkorridors von drei bis fünf Prozent in Aussicht gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ABB Aktie

  • 30,29 CHF
  • -1,36%
18.06.2021, 17:31, SIX Swiss Exchange

onvista Analyzer zu ABB

ABB auf halten gestuft
kaufen
12
halten
12
verkaufen
19
27% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 32,98 €.
alle Analysen zu ABB
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf ABB (979)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten