EUROSTOXX-FLASH: Nach Xetra-Handelsaufnahme in die Verlustzone gedreht

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der EuroStoxx 50 ist am Mittwochmittag in die Verlustzone gedreht. Abgesehen von einem schwächer erwarteten Start an den US-Börsen belasteten vor allem Verluste deutscher Aktien den Leitindex der Eurozone.

Bis zur Mittagszeit hatte der Handel mit deutschen Aktien auf der Xetra-Plattform der Deutsche Börse wegen technischer Probleme stillgestanden. Zuletzt büßte der EuroStoxx 0,45 Prozent auf 3219,53 Punkte ein./ck/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Börse Aktie

  • 163,30 EUR
  • -2,85%
14.07.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Deutsche Börse

Deutsche Börse auf übergewichten gestuft
kaufen
38
halten
19
verkaufen
2
64% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 165,10 €.
alle Analysen zu Deutsche Börse
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Börse (9.935)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Börse" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten