onvista Mahlzeit: Dax noch nicht überzeugt – Nikola, Siemens, Evotec und die Aktie von Epigenomics fällt ins Bodenlose

onvista
Keine Folge mehr verpassen? onvista YouTube-Kanal abonnieren! Abonnieren
Replaced by the video

Der Dax ist zwar gut in die neue Woche gestartet, aber gegen Mittag verlieren die Anleger wieder etwas den Mut und der Leitindex taucht wieder unter die Marke von 13.000 Punkten ab. Die Chefin der EZB, Christine Lagarde, hat unterdessen versucht den Anlegern etwas die Angst zu nehmen. Sie hat im Zweifelsfall weitere Hilfen der EZB in Aussicht gestellt: „Wenn mehr getan werden muss, dann werden wir mehr tun.“

Besonders die Biotechs stehen heute im Fokus der Anleger. Während gute Nachrichten bei Evotec und Morphosys für Freude unter den Anlegern sorgen, kommt die Aktie von Epigenomics kräftig unter die Räder.

Auch die Papiere von Nikola haben Freitag wieder kräftig Federn gelassen. Ein Interview des neuen Vorstandsvorsitzenden Mark Russel kam bei den Anlegern überhaupt nicht gut an. Dafür gibt es gute Nachrichten von Nel.

onvista Mahlzeit: Schnell auf den Punkt informiert!

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

PS: Das Musterdepot und die Watchlisten von Redaktionsleiter Markus Weingran können Sie auch kostenlos abonnieren und haben Sie damit noch besser im Blick – auch mobil. Legen Sie noch heute gratis Ihren my.onvista-Account an und probieren Sie es aus! >> my.onvista.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu EPIGENOMICS AG Aktie

  • 2,76 USD
  • +1,28%
02.12.2020, 18:46, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu EPIGENOMICS AG

EPIGENOMICS AG auf halten gestuft
kaufen
0
halten
1
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 2,76 €.
alle Analysen zu EPIGENOMICS AG
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "EPIGENOMICS AG" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten