Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

onvista-Wochenausblick: „Die Märkte wollen nach oben“ – Was erwartet uns in der Berichtssaison?

onvista
onvista-Wochenausblick: „Die Märkte wollen nach oben“ – Was erwartet uns in der Berichtssaison?

Der deutsche Leitindex Dax könnte nach seinem jüngsten Kursfeuerwerk in der neuen Woche durchaus weiter zulegen. Allerdings dürften die Bäume nicht in den Himmel wachsen – zu groß sind die Bedenken, dass sich die Hoffnungen auf eine Entspannung der aktuellen politischen Konflikte als verfrüht erweisen.

Zunächst einmal haben aber wohl die Optimisten die Oberhand. „Die Märkte wollen nach oben, weil seitens der Notenbanken und der Staaten umfangreich Geld gedruckt wird“, schrieben die Autoren des Börsenbriefs „AB-Daily“ von Bernecker. Die zusätzliche Liquidität dürfte demnach die Kurse weiter antreiben. „Selbst ein harter Brexit würde nach zwei Tagen ausreichend eingepreist sein“, hieß es weiter.

Skepsis oder Euphorie?

Knock-Outs zum Dow Jones

In beiden Richtungen mit festem Hebel Dow Jones handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Dow Jones-Index wird steigen
Dow Jones-Index wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Rund um den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) bleibt es auch in der neuen Woche spannend. Am Donnerstag könnte beim regulären Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel Bewegung in die Diskussion kommen. Trotz der jüngst aufgekommenen Hoffnungen auf einen „Deal“ hält es Analyst Christian Apelt von der Landesbank Helaba für wahrscheinlich, dass für den aktuell auf den 31. Oktober datierten Brexit am 19. Oktober ein Antrag für eine Fristverlängerung eingeht.

„Nach den Erfahrungen der letzten Jahre überwiegen die Zweifel, zumal eine nahezu sensationelle Einigung mit der EU auch noch das britische Unterhaus überleben müsste“, schrieb Apelt. Nach jüngstem Optimismus bei den Anlegern könnte das nun wieder für eine gedämpfte Stimmung an den Finanzmärkten sorgen.

In Washington laufen derweil die Handelsgespräche zwischen den USA und China. Ein baldiger Ausgang mit solidem Ergebnis sei wohl nicht zu erwarten, schrieb Commerzbank-Analyst Chris-Oliver Schickentanz. Den Markt aber dürfte genau das interessieren: Schon zum 15. Oktober sollen bestehende Strafzölle auf chinesische Importe erhöht werden, wenn in den Gesprächen kein Durchbruch erzielt wird.

Der Ausblick bleibt unsicher

Auch Aktienstratege Andreas Hürkamp von der Commerzbank blickt wenig euphorisch in die Zukunft. So hätten europäische Aktienfonds derzeit mit Mittelabflüssen zu kämpfen. „Unserer Meinung nach liegt das an dem weiterhin sehr unsicheren Ausblick für die Dax-Unternehmensgewinne und die Dax-Dividenden“, sagte der Analyst. Gefallene Einkaufsmanagerindizes für Deutschland und den Euroraum sowie das Zehnjahres-Tief des ISM-Index deuteten darauf hin, dass die Erwartungen im dritten Quartal weiter nach unten korrigiert würden.

Die neue Woche könnte derweil schon einige Hinweise darauf liefern, ob die Sorgen um die Unternehmensgewinne berechtigt sind. Nach einem ruhigen Börsentag am Montag startet am Dienstag bei den US-Banken die Berichtssaison. Viele Finanzinstitute legen im Lauf der Woche ihre Quartalsberichte vor. Laut Dekabank-Chefvolkswirt Ulrich Kater könnte das einige leicht positive Überraschungsimpulse für den Dax bereithalten, nachdem das geschwächte US-Wachstum zuletzt für gesenkte Gewinneinschätzungen gesorgt hatte. Gut möglich also, dass einige Unternehmen etwas besser abschneiden als befürchtet.

Der Blick der Anleger dürfte sich in der neuen Woche ansonsten auch auf Zooplus richten. Der Online-Tierbedarfshändler hatte im ersten Halbjahr mit Verlusten zu kämpfen und wird am Donnerstag seine Umsatzzahlen vorlegen. Derweil nimmt die Berichtssaison hierzulande erst Ende Oktober richtig Fahrt auf.

Die wichtigsten Termine für die kommende Woche:

MONTAG, DEN 14. OKTOBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Fraport, Verkehrszahlen 09/19

TERMINE KONJUNKTUR

DEU: Bundeswirtschaftsministerium Monatsbericht 10/19über Nacht CHN: Handelsbilanz 09/19

11:00 EUR: Industrieproduktion 08/19

SONSTIGE TERMINE

EUR: Treffen der EU-Agrar- und Fischereiminister in Luxemburg (1. Tag)

HINWEIS:

JPN: Feiertag – Börse geschlossen

USA: Feiertag – Anleihemarkt geschlossen

DIENSTAG, DEN 15. OKTOBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

11:55 USA: UnitedHealth Group, Q3-Zahlen

12:45 USA: J.P. Morgan Chase, Q3-Zahlen

12:45 USA: Johnson & Johnson, Q3-Zahlen

13:30 USA: Goldman Sachs, Q3-Zahlen

14:00 USA: Citigroup, Q3-Zahlen

14:00 USA: Wells Fargo, Q3-Zahlen

19:00 AUT: Telekom Austria, Q3-zahlen

23:30 GBR: Rio Tinto, Q3 Operation Report

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Entscheidung erwartet zur Höhe der EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms

TERMINE KONJUNKTUR

03:30 CHN: Verbraucherpreise 09/19

03:30 CHN: Erzeugerpreise 09/19

06:30 JPN: Industrieproduktion 08/19 (endgültig)

06:30 NLD: Einzelhandelsumsatz 08/19

08:45 FRA: Verbraucherpreise 09/19 (endgültig)

10:30 GBR: Arbeitslosenzahlen 08/19

11:00 DEU: ZEW-Konjunkturerwartungen 10/19

14:30 USA: Empire State Index 10/19

15:00 BEL: Handelsbilanz 08/19

SONSTIGE TERMINE

09:00 DEU: 11. Deutscher Maschinenbau-Gipfel zu den Themen „Digitalisierung –Märkte – Mobilität“ – mit Rede Kanzlerin Merkel, Berlin+ 1000 Uhr Rede Bundeskanzlerin Angela Merkel+ 1230 Pk VDMA-Präsident Carl Martin Welcker zu Industriepolitik, Handelskriege, Digitalisierung und KI

09:15 DEU: Pk zum Internationalen Investorenkongress Hightech Venture Days der 40 besten europäischen High-Tech-Start-ups und Wachstumsunternehmen, Dresden

09:30 DEU: Voraussichtlich Urteil im Prozess gegen die Großbank UBS wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung, Mannheim

10:00 DEU: Halbjahres-Pk des Verbandes der Bahnindustrie in Deutschland (VDB)

10:00 DEU: Pk zur Vorstellung Welthunger-Index 2019, u.a. mit Welthunger-Präsidentin Marlehn Thiemem, Berlin

11:00 DEU: Chemie-Tarifrunde der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) Nordost, Potsdam

18:15 DEU: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält die Weltethosrede, Tübringen

DEU: Entscheidung erwartet zur Höhe der EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms

LUX: EU-Ministertreffen zu allgemeinen Angelegenheiten, Luxemburg

LUX: Treffen der EU-Agrar- und Fischereiminister (2. und letzter Tag)

MITTWOCH, DEN 16. OKTOBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 CHE: Roche, Q3-Umsatz

07:00 NLD: ASML Holding, Q3-Zahlen

07:30 NLD: TomTom, Q3-Zahlen

10:00 DEU: Commerzbank-Studie zum Finanzanlageverhalten von Unternehmen in der Zinsflaute, Frankfurt

11:00 DEU: Pk Bankenverband VÖB zur Kapitalmarktprognose, Frankfurt

12:30 USA: Bank of New York Mellon, Q3-Zahlen

13:30 USA: Ally Financial, Q3-zahlen

13:30 USA: Abott Laboratories, Q3-Zahlen

13:45 USA: Bank of America, Q3-Zahlen

17:30 CHE: Temenos, Q3-Zahlen

22:00 USA: Netflix, Q3-Zahlen

22:10 USA: Alcoa, Q3-Zahlen

22:10 USA: IBM, Q3-Zahlen

23:30 GBR: BHP, Q1 Operation Report

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

ESP: Enagas, Q3-Zahlen

USA: U.S. Bancorp, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 EUR: Acea, Kfz-Neuzulassungen 09/19

10:00 ITA: Industrieaufträge 08/19

10:30 GBR: Verbraucherpreise 09/19

10:30 GBR: Erzeugerpreise 09/19

11:00 EUR: Handelsbilanz 08/19

11:00 EUR: Verbraucherpreise 09/19

11:00 ITA: Verbraucherpreise 09/19 (endgültig)

11:30 DEU: Anleihe / Laufzeit 30 Jahre / Volumen 1 Mrd EUR

14:30 USA: Einzelhandelsumsatz 09/19

16:00 USA: NAHB-Index 10/19

16:00 USA: Lagerbestände 08/19

20:00 USA: Fed, Beige Book

DONNERSTAG, DEN 17. OKTOBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 NLD: Unilever, Q3 Trading Update

07:00 SWE: Tele2 AB, Q3-Zahlen

07:15 CHE: Nestle, Umsatz 9 Monate (Call 14.00 h)

07:30 DEU: Zooplus, Q3-Umsatz

07:30 FIN: Elisa, Q3-Zahlen

07:30 FRA: Pernod Ricard, Q1-Umsatz

07:30 SWE: Ericsson, Q3-Zahlen

13:00 USA: Philip Morris, Q3-Zahlen

17:45 FRA: Vivendi, Q3-Umsatz

18:00 FRA: Accor, Q3-Umsatz

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

CHE: Panalpina, Q3-Zahlen

FRA: Faurecia, Q3-Umsatz

FRA: Rexel, Q3-Umsatz

GBR: Rentokil Initial, Q3 Trading Update

SWE: Telia Company AB, Q3-Zahlen

USA: Honeywell International, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 DEU: Auftragsbestand Verarbeitendes Gewerbe 08/19

08:00 CHE: Handelsbilanz 09/19

10:00 ITA: Handelsbilanz 08/19

10:30 GBR: Einzelhandelsumsatz 09/19

14:00 POL: National Bank of Poland Zinsentscheid

14:30 USA: Baubeginne- und genehmigungen 09/19

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

15:15 USA: Industrieproduktion 09/19

15:15 USA: Kapazitätsauslastung 09/19

17:00 USA: Energieministerium Ölbericht (Woche)

USA: Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank. Die neue Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgiewa, äußert sich anlässlich der gemeinsamen Jahrestagung mit der Weltbank auf einer Pressekonferenz.

SONSTIGE TERMINE

09:00 DEU: Bundestag u.a. mit Regierungserklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Europäischen Rat und Verabschiedung der Wohngeld-Reform, Berlin

EUR: Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs, Brüssel

FREITAG, DEN 18. OKTOBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 CHE: BB Biotech, Q3-Zahlen

07:20 SWE: Volvo AB, Q3-Zahlen

07:30 FRA: Danone, Q3-Umsatz

07:30 FRA: Remy Cointreau, Q2-Umsatz

08:00 GBR: London Stock Exchange (LSE), Q3 Trading Update

08:00 GBR: InterContinental Hotels, Q3 Trading Update

08:00 NOR: Yara, Q3-Zahlen

11:00 DEU: Volkswagen Konzern Pkw-Absatz 09/19

12:55 USA: Coca-Cola, Q3-Zahlen

13:00 USA: Schlumberger, Q3-Zahlen

13:30 USA: American Express, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

SWE: Investor, Q3-Zahlen

USA: State Street, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

01:30 JPN: Verbraucherpreise 09/19

02:00 USA: Wahlkampfveranstaltung von US-Präsident Donald Trump, Dallas

04:00 CHN: Industrieproduktion 09/19

04:00 CHN: Einzelhandelsumsatz 09/19

04:00 CHN: BIP Q3/19

10:00 EUR: EZB Leistungsbilanz 08/19

10:00 POL: Industrieproduktion 09/19

10:00 POL: Erzeugerpreise 09/19

16:00 USA: Index Frühindikatoren 09/19

EUR: Fitch Ratingergebnis Großbritannien, San Marino

EUR: Moody’s Ratingergebnis Kroatien, Slowenien

USA: Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank, Washington

SONSTIGE TERMINE

09:00 DEU: Bundestag u.a. mit Verabschiedung der Grundsteuer-Reform und 1. Lesung zur Masern-Impfpflicht, Berlin

10:00 DEU: Weltraumkongress des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Berlin

DEU: Sondersitzung des Aufsichtsrats der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH

(onvista/dpa-AFX)

Titelfoto: onvista

– Anzeige –

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden ETFs einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, analysieren wir 3 Dividenden ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 28.047,00 USD
  • +0,20%
18.11.2019, 11:51, BNP Paribas Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (28.785)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten