VIRUS: Deutsche Euroshop setzt Prognose aus

dpa-AFX

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Handelsimmobilieninvestor Deutsche Euroshop zieht wegen der Corona-Krise seine Prognose für 2020 zurück. Erste Mieter in den Einkaufszentren des SDax -Konzerns würden eine Insolvenz anmelden, begründete das Unternehmen am Donnerstagabend den Schritt. Außerdem hätten Mieter die Möglichkeit, die Zahlungen wegen der Pandemie auszusetzen. Darum sei eine Prognose auf das Geschäftsjahr derzeit nicht möglich. Die Gesellschaft sei niedrig verschuldet und liquide, hieß es weiter. Die Aktie reagierte nachbörslich nicht auf die Meldung./fba/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Euroshop Aktie

  • 13,13 EUR
  • -4,71%
29.05.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Deutsche Euroshop

Deutsche Euroshop auf übergewichten gestuft
kaufen
5
halten
8
verkaufen
1
35% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 13,43 €.
alle Analysen zu Deutsche Euroshop
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Euros... (852)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Euroshop" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten