Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Vorbörse: Fed liefert „nur“ wie erwartet – Dax war vor der Entscheidung locker und ist es heute auch

onvista
Vorbörse: Fed liefert „nur“ wie erwartet – Dax war vor der Entscheidung locker und ist es heute auch

DEUTSCHLAND: – WENIG BEWEGT – Die US-Notenbank Fed liefert dem Dax am Donnerstagmorgen keinen neuen Treibstoff. Nachdem die Währungshüter am Vorabend die Erwartungen erfüllten, wird der Dax vorbörslich erneut kaum verändert gesehen. Etwa zwei Stunden vor dem Auftakt taxierte der Broker IG den Leitindex wenige Punkte tiefer bei 12.386 Zählern.

Die Seitwärtstendenz dürfte beim Dax in dieser Woche damit nach einigen starken Wochen in die nächste Etappe gehen. „Nach dem starken Kursanstieg fehlt jetzt die Phantasie am Aktienmarkt“, sagte Börsenexperte Thomas Altmann von QC Partners. „Auf dem aktuellen Kursniveau fehlen jetzt die Anschlusskäufer“.

USA: – FED MIT WENIG EINFLUSS – An der Wall Street sind die US-Leitzinssenkung sowie Aussagen zur weiteren Geldpolitik am Mittwoch letztlich recht unspektakulär aufgenommen worden. Der vor dem Zinsentscheid schwächelnde Dow Jones Industrial verabschiedete sich nach einigen Kursschwankungen mit einem kleinen Plus von 0,13 Prozent auf 27.147,08 Punkte aus dem Handel. Für den marktbreiten S&P 500 ging es am Ende um 0,03 Prozent auf 3.006,73 Punkte hoch, während der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 bei 7.888,56 Zählern nicht vom Fleck kam.

Knock-Outs zum Ölpreis WTI (Spot)

In beiden Richtungen mit festem Hebel Ölpreis WTI (Spot) handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Ölpreis WTI (Spot)-Rohstoff wird steigen
Ölpreis WTI (Spot)-Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

ASIEN: – GEMISCHT – In Asien zeigen die Aktienmärkte am Donnerstag keine klare Tendenz. Japans Nikkei 225 notiert 0,46 Prozent höher auf 2.061,45 Punkten, Hongkongs Hang Seng verliert 1,29 Prozent auf 26.408,26 Punkte, und Chinas CSI 300 büßt 0,11 Prozent auf 3.905,87 Punkte ein.

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision* und komfortables Webtrading! Mehr erfahren >>(Anzeige)

DAX 12.389,62 0,14%

XDAX 12.416,92 0,23%

EuroSTOXX 50 3.528,04 0,19%

Stoxx50 3.197,11 0,05%

DJIA 27.147,08 0,13%

S&P 500 3.006,73 0,03%

NASDAQ 100 7.888,56 0,00%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 173,30 0,21%

DEVISEN: – ETWAS STÄRKER – Der Euro hat sich am Donnerstag etwas von seinen Verlusten am Vortag erholt. Am Morgen kostete die gemeinsame Währung der 19 Euroländer 1,1035 US-Dollar und damit etwas mehr als am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwochnachmittag auf 1,1053 Dollar festgesetzt.

Der Euro war am Mittwochabend unter Druck geraten, nachdem die US-Notenbank erwartungsgemäß ihre Leitzinsen zum zweiten Mal in diesem Jahr verringert hatte. Zugleich wurde an Prognosen einzelner Notenbanker jedoch deutlich, dass in der Zentralbank keine Einigkeit über den weiteren geldpolitischen Kurs besteht. Der US-Dollar legte daraufhin zu.

Deutlich gestiegen ist am Donnerstagmorgen der japanische Yen. Entgegen der Erwartung einiger Analysten lockerte die japanische Zentralbank ihre Geldpolitik nicht weiter. Der Yen erhielt dadurch Auftrieb. Allerdings kündigte die Notenbank für ihre nächste Zinssitzung Ende Oktober eine Überprüfung der wirtschaftlichen Lage an. Dies eröffnet zumindest die Möglichkeit einer weiteren Lockerung.

Euro/USD 1,1038 0,08%

USD/Yen 107,89 -0,52%

Euro/Yen 119,10 -0,43%

ROHÖL: – LEICHT AUFWÄRTS – Die Ölpreise sind am Donnerstag im frühen Handel leicht gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 63,72 US-Dollar. Das waren 12 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) erhöhte sich um 17 Cent auf 58,28 Dollar.

Nach der Zuspitzung infolge der Drohnenangriffe auf Saudi-Arabien am Wochenende hat sich die Lage am Ölmarkt etwas beruhigt. Seit Dienstag sind die Preise in der Tendenz gefallen, sie liegen aber immer noch höher als vor dem Angriff. Saudi-Arabien und der Internationalen Energieagentur IEA ist es offenbar gelungen, die Anleger und Investoren etwas zu besänftigen.

Laut dem staatlichen Ölkonzern Saudi Aramco ist die Erdölproduktion in der angegriffenen Großanlage zu etwa 40 Prozent wiederhergestellt. Die volle Kapazität soll bis Ende September wieder zur Verfügung stehen. Die IEA verwies unterdessen auf die immensen Rohölvorräte ihrer Mitgliedsländer, die sie auf 1,55 Milliarden Barrel bezifferte. Der globale Ölmarkt bleibe damit gut versorgt.

Brent 63,75 +0,15 USD

WTI 58,31 +0,20 USD

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

– BERENBERG SENKT DEUTSCHE BÖRSE AUF ‚SELL‘ (HOLD) – ZIEL 132 (137) EUR

– BERENBERG STARTET KPS AG MIT ‚HOLD‘ – ZIEL 8 EUR

– BOFA SENKT COVESTRO AUF ‚UNDERPERFORM‘ (NEUTRAL)

DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR TELEFONICA DEUTSCHLAND AUF 3,40 (4,80) EUR – ‚BUY‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR HELLOFRESH AUF 18 (14) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

– JPMORGAN SENKT SIEMENS HEALTHINEERS AUF ‚UNDERWEIGHT‘ (NEUTRAL)

– JPMORGAN SENKT SIEMENS-HEALTHINEERS-KURSZIEL AUF 32,30 (34,90) EUR

– BERENBERG SENKT CME GROUP AUF ‚HOLD‘ (BUY) – ZIEL 227 (236) USD

– BERENBERG HEBT ZIEL FÜR INTERCONT. EXCHANGE AUF 101 (94,20) USD – ‚HOLD‘

HSBC HEBT ZIEL FÜR VODAFONE AUF 190 (160) PENCE – ‚BUY‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR PHILIPS AUF 42,20 (41,80) EUR – ‚NEUTRAL‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

07:30 DEU: Rocket Internet, Q2-Zahlen

10:00 DEU: Landgericht Hamburg verhandelt über Streitfall zwischen P+S-Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann und KPMG-Wirtschaftsprüfern, Hamburg

10:00 IRL: Ryanair, Hauptversammlung

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

GBR: Next, Halbjahreszahlen

ITA: Juventus Football Club, Jahreszahlen

USA: Nike, Hauptversammlung

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 CHE: Handelsbilanz 08/19

10:00 CHE: Notenbank-Entscheidung

10:00 EUR: EZB Leistungsbilanz 07/19

10:00 ITA: EZB Leistungsbilanz 07/19

10:00 NOR: Notenbank-Entscheidung

10:30 GBR: Einzelhandelsumsatz 08/19

12:00 DEU: ESM-Chef Regling und EZB-Direktor Coeure nehmen an einer Veranstaltung in Frankfurt teil

13:00 GBR: Notenbankentscheidung

14:30 USA: Leistungsbilanz Q2/19

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

16:00 USA: Leading Index Conference Board 08/19

16:00 USA: Wiederverkäufe Häuser 08/19

DEU/FRA: Deutsch-französischer Finanz- und Wirtschaftsrat tagt in Paris

FRA: OECD-Zwischenbericht über Wirtschaftsaussichten

JPN: Japanische Zentralbank gibt Beschluss zur Geldpolitik bekannt, Tokio

SONSTIGE TERMINE

09:30 DEU: Dritter Verhandlungstag im ersten „Cum-Ex“-Strafprozess

09:00 DEU: BGH verhandelt Klage einer Krankenkasse nach dem Brustimplantate-Skandal beim französischen Hersteller PIP

10:00 DEU: Streit zum zweiten Mal vor dem BGH: Wann dürfen Händler mit dem «Öko-Test»-Label werben?, Karlsruhe

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

Prognose Vorwert

EUROZONE

10.00 Uhr

Eurozone

Leistungsbilanzsaldo, Juli —- 18,4 (in Mrd EUR)

VEREINIGTES KÖNIGREICH

10.30 Uhr

Einzelhandelsumsatz, August

Monatsvergleich UNV. +0,2

Jahresvergleich +2,8 +3,3

13.00 Uhr

Zinsentscheidung

Bank of England 0,75 0,75

USA

14.30 Uhr

Philly-Fed-Index, September 10,5 16,8(in Pkt)

Erstanträge Arbeitslosenhilfe 213 204 (in Tsd)

16.00 Uhr

Sammelindex der

Frühindikatoren, August -0,1 +0,5

Verkauf bestehender Häuser, August

Monatsvergleich -0,7 +2,5

Redaktion onvista/dpa-AFX

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER AM WOCHENENDE PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Foto:anathomy / Shutterstock.com

- Anzeige -

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2019. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ölpreis WTI (Spot) Rohstoff

  • 55,75 USD
  • -0,95%
26.09.2019, 17:00, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf Ölpreis WTI (S... (165)

Derivate-Wissen

Sie möchten in "Ölpreis WTI (Spot)" investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten