Wipro erhält Zertifizierung als Top-Arbeitgeber in Europa durch das Top Employers Institute und erreicht Platz fünf

BUSINESS WIRE · Uhr

Wipro wird in fünf Märkten zertifiziert und rangiert in allen Märkten unter den besten fünf bei einer mittleren Punktzahl von 96 % für ganz Europa

Wipro Limited (NYSE: WIT, BSE: 507685, NSE: WIPRO), ein weltweit führendes Unternehmen für Informationstechnologie-, Beratungs- und Geschäftsprozessdienstleistungen, ist vom Top Employers Institute zum Top-Arbeitgeber in Europa ernannt worden. In diesem Jahr hat sich Wipro erstmals um die Zertifizierung in Europa beworben und erreichte unter mehr als 1.800 Unternehmen aus allen Regionen der Welt den fünften Platz.

Zudem sicherte sich Wipro die Zertifizierung in Frankreich (Platz 2), in der Schweiz (Platz 3), in den Niederlanden (Platz 4), in Deutschland (Platz 5) und in Großbritannien (Platz 5), wobei die Scores in allen Regionen über 95 % lagen. In den meisten Kategorien erreichte Wipro gute Ergebnisse, übertraf jedoch die Benchmark in den Kategorien Karriere, Arbeitsumfeld, Diversität und Integration sowie Digital HR deutlich.

Das vor 30 Jahren gegründete Top Employers Institute prüft die Bewerbungen in den Bereichen Personalstrategie, Arbeitsumfeld, Talentakquise, Schulung und Entwicklung, Wohlbefinden sowie Vielfalt und Inklusion. Aufgrund des gründlichen Prüfungsverfahrens gehört die Zertifizierung zu einer der renommiertesten im Bereich des Personalwesens.

David Plink, CEO, Top Employers Institute, kommentiert: „Trotz eines weiteren schwierigen Jahres für Unternehmen und Menschen rund um den Globus konnte Wipro seine konsequente Unterstützung für seine Teams in ganz Europa unter Beweis stellen. In diesem Jahr hatten wir erstmals die Gelegenheit, die europäischen Märkte von Wipro zu bewerten, und die hohen Bewertungen des Unternehmens in allen fünf Märkten sind ein starkes Zeugnis seiner Anstrengungen, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.“

Mehrere neue Initiativen haben dazu beigetragen, dass Wipro in diesem Jahr mit Erfolg in die Liste der zertifizierten Unternehmen aufgenommen wurde. Zu den wichtigsten Initiativen gehörte der Einsatz von Technologie bei Wipro zur Prozessrationalisierung, Unterstützung von Onlinekursen und -schulungen, zur Ausweitung der Autonomie von Mitarbeitern während der Pandemie und zur Förderung eines empathischen Umgangs miteinander während der Pandemie. Im Mittelpunkt der Strategie von Wipro stehen Wohlbefinden und Fürsorge.

Deepak Parija, CHRO, Europe, Wipro Limited, erklärt: „Die Zertifizierung durch das Top Employers Institute erfüllt uns mit Stolz und stellt einen wichtigen Meilenstein für Wipro dar. Auf dem Weg in die Zukunft untermauert sie unsere Anstrengungen für den Aufbau eines wertorientierten, erstklassigen, vielfältigen und integrativen Unternehmens. Eine Kultur, in der unsere Mitarbeiter sie selbst sein können und die ihnen Flexibilität und Unterstützung bietet, um ihre beruflichen Ziele zu verfolgen, mit Weiterbildungs- und Schulungsmöglichkeiten und – am wichtigsten – einer Umgebung, der sich alle zugehörig fühlen.“

Pierre Bruno, CEO, Europe, Wipro Limited, fügt an: „Wir sind stolz auf das Erlebnis unserer Mitarbeiter und freuen uns über die Anerkennung dieser Anstrengungen. Wir wollen unsere Mitarbeiter fördern und sie bei der Planung ihrer Karriere unterstützen. Diese Zertifizierung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Über Wipro Limited

Wipro Limited (NYSE: WIT, BSE: 507685, NSE: WIPRO) ist ein weltweit führendes Unternehmen für Informationstechnologie-, Beratungs- und Geschäftsprozessdienstleistungen. Wir nutzen das Potenzial von kognitivem Computing, Hyperautomatisierung, Robotik, Cloud, Analysen und neuen Technologien, um unsere Kunden bei der Anpassung an die digitale Welt zu unterstützen und ihnen zum Erfolg zu verhelfen. Wipro genießt internationales Ansehen für sein umfassendes Serviceportfolio und seine starke Verpflichtung zu Nachhaltigkeit und guter Unternehmensbürgerschaft. Das Unternehmen beschäftigt über 220.000 engagierte Mitarbeiter und betreut Kunden auf sechs Kontinenten. Gemeinsam finden wir Ideen und stellen Verbindungen her, um eine bessere und vielversprechende neue Zukunft aufzubauen.

Über das Zertifizierungsprogramm des Top Employers Institute

Das vor 30 Jahren gegründete Top Employers Institute hat mehr als 1.600 Organisationen in 120 Ländern und Regionen zertifiziert und damit das Leben von sieben Millionen Mitarbeitern weltweit positiv verändert. Das Institut zertifiziert herausragende Praktiken im Personalwesen und trägt dazu bei, die Auswirkungen dieser Praktiken zu stärken und die Arbeitswelt zu verbessern. Das Zertifizierungsprogramm des Top Employers Institute bietet den teilnehmenden Unternehmen eine Validierung und Zertifizierung sowie die Anerkennung als führende Arbeitgeber. Die „HR Best Practices Survey“ ist eine regelmäßig durchgeführte Analyse, die mehr als 100 Fragen zu 600 Personalentwicklungspraktiken mit folgenden Themenschwerpunkten beinhaltet: Talentstrategie, Personalplanung, Talentakquise, Onboarding, Lernen und Kompetenzentwicklung, Leistungsmanagement, Führungsentwicklung, Karriere- und Nachfolgemanagement, Vergütung und Sozialleistungen sowie Kultur.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen stellen die Ansichten von Wipro bezüglich zukünftiger Ereignisse dar, von denen viele naturgemäß ungewiss sind und sich außerhalb der Kontrolle von Wipro befinden. Solche Aussagen beinhalten unter anderem Aussagen bezüglich der Wachstumsaussichten von Wipro, seiner zukünftigen finanziellen Betriebsergebnisse sowie seiner Pläne, Erwartungen und Absichten, sind jedoch nicht darauf beschränkt. Wipro weist Leser darauf hin, dass die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den durch solche Aussagen vorhergesagten Ergebnissen abweichen. Zu diesen Risiken und Unwägbarkeiten gehören unter anderem Risiken und Unwägbarkeiten in Bezug auf Fluktuationen bei unseren Einnahmen, Umsätzen und Erträgen, unsere Fähigkeit, Wachstum zu generieren und zu steuern, den Abschluss geplanter unternehmerischer Maßnahmen, den intensiven Wettbewerb bei IT-Dienstleistungen, unsere Fähigkeit, unseren Kostenvorteil aufrechtzuerhalten, Lohnerhöhungen in Indien, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachleute einzustellen und zu halten, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Festpreis- und Zeitrahmenverträgen, Kundenkonzentration, Einwanderungsbeschränkungen, unsere Fähigkeit, unsere internationalen Geschäftstätigkeiten zu steuern, eine verringerte Technologienachfrage in unseren Hauptschwerpunktbereichen, Störungen in den Telekommunikationsnetzen, unsere Möglichkeiten, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, die Haftung für Schäden aus unseren Dienstleistungsverträgen, den Erfolg der Unternehmen, in die wir strategische Investitionen tätigen, die Rücknahme steuerlicher staatlicher Anreize, politische Instabilität, Krieg, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder beim Erwerb von Unternehmen außerhalb Indiens, die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums und allgemeine wirtschaftliche Bedingungen, die unser Geschäft und unsere Industrie beeinträchtigen. Die durch die COVID-19-Pandemie verursachten Umstände könnten die Technologieinvestitionen senken, sich negativ auf die Nachfrage nach unseren Produkten auswirken, die Ausgabenquote der Kunden beeinflussen und sich negativ auf die Fähigkeit oder Bereitschaft unserer Kunden auswirken, unsere Angebote zu kaufen, Kaufentscheidungen potenzieller Kunden verzögern, unsere Fähigkeit zur Bereitstellung von Beratungsdiensten vor Ort sowie unsere Fähigkeit, unsere Kunden zu beliefern, beeinträchtigen oder die Bereitstellung unserer Angebote verzögern. All dies könnte sich negativ auf unsere zukünftigen Umsätze, Betriebsergebnisse und die finanzielle Gesamtperformance auswirken. Unsere Geschäftstätigkeit kann zudem durch eine Reihe externer Faktoren im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie negativ beeinflusst werden, die sich unserer Kontrolle entziehen. Weitere Risiken, die sich auf unsere zukünftigen Betriebsergebnisse auswirken könnten, sind in unseren bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC (Securities and Exchange Commission) eingereichten Unterlagen ausführlicher beschrieben, so u. a. in den Jahresberichten auf Formblatt 20-F. Diese Unterlagen sind unter www.sec.gov abrufbar. Es ist möglich, dass wir mitunter schriftlich und mündlich zusätzliche zukunftsgerichtete Aussagen machen, darunter Aussagen, die in den Einreichungen des Unternehmens bei der SEC sowie in unseren Aktionärsberichten enthalten sind. Wir verpflichten uns nicht, von uns oder in unserem Namen veröffentlichte zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220120005035/de/

Wipro-Medienkontakt:

Purnima Burman

Wipro Limited

purnima.burman@wipro.com

Callum Finch

Wipro Limited

callum.finch1@wipro.com