Dax niedriger erwartet - Konjunkturdaten im Blick

Reuters · Uhr
Quelle: (c) Copyright Thomson Reuters 2022. Click For Restrictions - https://agency.reuters.com/en/copyright.html

Frankfurt (Reuters) - Zum Auftakt des neuen Börsenmonats wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Montag niedriger starten.

Da die Inflation und der Kampf der Notenbanken weiterhin für reichlich Diskussionsstoff an der Börse sorgen, klopfen Investoren sämtliche Konjunkturdaten auf Hinweise hierzu ab. Im Tagesverlauf stehen die Barometer für die Stimmung der Einkaufsmanager aus der Industrie Deutschlands, der Euro-Zone und der USA auf dem Terminplan. Die beiden ersteren werden Analysten zufolge wohl unter der Schwelle von 50 Punkten liegen, die Wachstum signalisiert. Der US-Index werde dagegen darüber bleiben.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

am vorangegangenen Handelstag

Dax

12.114,36

Dax-Future

11.955,00

EuroStoxx50

3.318,20

EuroStoxx50-Future

3.268,00

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones

28.725,51 -1,7 Prozent

Nasdaq

10.575,62 -1,5 Prozent

S&P 500

3.585,62 -1,5 Prozent

Asiatische Indizes am Montag Stand Veränderung

Nikkei

26.059,20 +0,5 Prozent

Shanghai

Kein Handel

Hang Seng

16.917,07 -1,8 Prozent

(Bericht von Hakan Ersen, redigiert von Christian Rüttger. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

Meistgelesene Artikel