An den Märkten geht die Post ab

onvista
An den Märkten geht die Post ab

Wir registrieren neue Tops insbesondere im DAX (achten Sie auf den Kurs-DAX), im EuroStoxx 50 und im S&P 500. Keine neuen Tops, aber ein Kaufsignal liefert der Nasdaq 100. Damit starten die Märkte mit Volldampf in den statistisch ohnehin starken Börsenmonat April. Der größte Rückenwind für alle kommt aus den USA. Die Dimensionen sind gewaltig, denn:

Joe Biden legt nach. Es geht um ein weiteres Konjunkturpaket über 2,25 Bio. $. Damit soll über die nächsten acht Jahre die amerikanische Infrastruktur auf Vordermann gebracht werden. Dies ist das Ergebnis des letzte Woche angekündigten Fiskalpakets namens „American Jobs Plan“. US-Medien vergleichen das Programm mit dem New Deal von Franklin D. Roosevelt (US-Präsident von 1933 bis 1945) sowie der Great Society von Lyndon B. Johnson (1963 bis 1969). Der zweite Teil, der auf Gesundheitsreform und Sozialhilfe fokussiert sein wird, folgt voraussichtlich im April in ähnlicher Größenordnung. Aber:

Eine kurzfristige Wirkung gibt es nicht. Wir rechnen mit ersten Auswirkungen ab Mitte 2022. Im Repräsentantenhaus wie auch im Senat können die Demokraten wegen der knappen Mehrheit keine Abweichler verkraften. Die Verhandlungen werden sich ziehen, aber letztlich wird es den Kompromiss geben. Biden will unter anderem Straßen über eine Strecke von 20.000 Meilen modernisieren. 620 Mrd. $ sollen in die Verkehrsinfrastruktur fließen: 115 Mrd. $ in Brücken und Straßen, 165 Mrd. $ in den öffentlichen Verkehr und mit 174 Mrd. $ soll die Elektromobilität gefördert werden. Dazu kommen 213 Mrd. $ für den Bau bezahlbarer Wohnungen sowie je 100 Mrd. $ für Breitbandinternet und öffentliche Schulen. Klar ist aber auch:

Knock-Outs zum DAX

Kurserwartung
DAX-Index wird steigen
DAX-Index wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Deutsche Unternehmen profitieren von dieser Entwicklung. Deutschland selbst wird solch ein Programm niemals realisieren können. Deshalb ist für Deutschland der Export mit seiner geschätzten Quote von über 45 % die entscheidende Größe. Wir rechnen in den nächsten Jahren mit glänzenden Geschäften in den USA. Der exportlastige DAX mit Titeln wie Siemens, BASF oder HeidelbergCement beginnt bereits, dies einzupreisen. Auch die zweite Reihe mit Werten wie Klöckner & Co oder Hochtief (Letztere mit signifikantem Nachholpotenzial) mit jeweils sehr starkem US-Geschäft gehört zu den Profiteuren.

Fazit: Der monetären Notenbankpower folgt jetzt die Umsetzung der Konjunkturprogramme. Das sorgt für gute Stimmung an den Aktienmärkten.

Gleich Experten-Watchlist abonnieren und keine neue Chance verpassen!

Oliver Kantimm / Der Aktionärsbrief

Foto: Everett Collection / Shutterstock.com

Diese Publikation wurde von der Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH erstellt. Sie dienen ausschließlich der Information! Mit den Publikationen wird weder ein Angebot zum Verkauf, Kauf oder zur Zeichnung eines Wertpapiers oder Anlagetitels unterbreitet. Die in den Publikationen enthaltenen Informationen und Einschätzungen zu den Wertpapieren stellen keine Empfehlung dar, sich in den beschriebenen Wertpapieren zu engagieren. Die in den Publikationen gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig erachten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Hans A. Bernecker Börsenbriefe GmbH übernimmt keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Die in den Publikationen vertretenen Meinungen stellen ausschließlich die Auffassungen der Autoren und der Redakteure dar und können sich jederzeit ändern, solche Meinungsäußerungen müssen nicht publiziert werden. Technische Analysen geben ebenfalls ausschließlich die Meinung der Redakteure wider und ersetzen keine individuelle Anlageberatung. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Mitarbeiter in Aktien, die besprochen werden, selber investiert sind. Jedoch kommen sie ihrer Tätigkeit mit einem Grad an Unabhängigkeit nach, der der Höhe des Risikos für die Beeinträchtigung von Interessen der Leser angemessen ist. Eine Vergütung von Unternehmen, deren Werte in den Publikationen besprochen wurden, finden zu keinem Zeitpunkt statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.123,06 Pkt.
  • -1,26%
11.05.2021, 21:59, Citi Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (171.101)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten