Börse Frankfurt-News: Anleger auf Richtungssuche (ETFs)

dpa-AFX

FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - Während Anleger breit diversifizierende ETFs mal kaufen und mal verkaufen, setzen sie wieder auf Tech-Werte. Ungebremst ist das Interesse an Nachhaltigkeits-Indexfonds, besonders an einem.

13. Oktober 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Trotz anhaltender Erholung nach dem September-Rücksetzer am Aktienmarkt fehlt im ETF-Handel derzeit die Richtung. "Beherrschendes Thema ist die US-Wahl", erklärt Hubert Heuclin von BNP Paribas. Und diesbezüglich ist noch alles offen. Dennoch sind die Umsätze laut Heuclin gut, "wenn auch weit entfernt von den Rekordständen". Oliver Kilian von der Unicredit Group berichtet hingegen von einem "verhaltenden" Handel.

Tech-Werte wieder auf Rekordjagd

Mit der Wiederaufnahme der Rally im Technologiesektor sind auch entsprechende ETFs wieder stark nachgefragt. Der Nasdaq 100, der im September eingebrochen war, bewegt sich erneut in Richtung Allzeithoch.

Besonders viel gehandelt wird der iShares Nasdaq 100 ( WKN A0F5UF ). Laut Gregor Gerstmeier von Lang & Schwarz setzen Anleger auch auf den iShares S&P 500 Information Technology ( WKN A142N1 ). Der kommt seit Jahresanfang auf ein Plus von 27 Prozent, auf Dreijahressicht sind es 29 Prozent im Jahr.

Clean Energy-ETF als Renditerenner

Extrem beliebt bleiben Nachhaltigkeits-ETFs. "Der absolute Favorit bei uns ist der iShares Global Clean Energy ( WKN A0MW0M )", stellt Gerstmeier fest. Der ETF hat in den vergangenen Wochen noch einen kräftigen Satz nach oben gemacht, seit Jahresanfang kommt er mittlerweile auf ein Plus von 68 Prozent. Indexschwergewichte des ETF, der vor allem US-Unternehmen abbildet, sind derzeit der Solarstromanbieter Sunrun aus San Francisco, der US- Brennstoffzellenhersteller Plug Power, das israelische Photovoltaikunternehmen SolarEdge, das kalifornische Energietechnologieunternehmen Enphase Energy und der chinesische Solarglashersteller Xinyi Solar.

Auch Heuclin berichtet von Käufen des Global Clean Energy-ETF, ebenso des iShares MSCI World SRI ( WKN A2DVB9 ). Der Letztere kann für dieses Jahr mit einem Kursplus von 29 Prozent punkten.

Hin und Her bei breit streuenden Aktien-ETFs

Breit streuende Aktien-ETFs werden mal gekauft, mal verkauft, etwa ETFs, die die Eurozone abbilden. Auch global gibt es laut Heuclin mit Zu- und Abflüssen bei MSCI World-ETFs ( WKN A0RPWH , A2N6CW ) keinen eindeutigen Trend. Für die USA spricht er von einer "langweiligen Woche". Gerstmeier sieht vor allem Interesse an MSCI World-Trackern. Der Industrieländer-Tracker hat seine Verluste aus dem September fast wieder wettgemacht und liegt auch seit Jahresanfang jetzt wieder in der Gewinnzone.

Was Faktor-ETFs angeht, meldet Heuclin für MSCI World Value-Indexfonds ( WKN A14YCZ ) eher Abgaben, für Quality- ( WKN A12ATE ) und Multi Factor-ETFs ( WKN A116RM ) hingegen leichte Käufe.

Interesse an spezielleren ETFs wächst

Investoren interessierten sich im dritten Quartal nicht nur für breit streuende ETFs, sondern auch stark für Spezielleres, wie eine Analyse von Morningstar zeigt. Das Analysehaus veröffentlicht jedes Quartal ein Ranking der am häufigsten gesuchten ETF-Portraits auf der Morningstar-Website. Nur noch zwei klassische Aktien-ETFs finden sich auf der Liste ganz oben: der iShares Core MSCI World und der Vanguard FTSE All-World.

Dann wird es aber exotischer: Erneut ist der Lyxor Nasdaq 100 (2x) Leveraged vertreten, der die Tages-Performance des Nasdaq 100 zweifach hebelt. Unter den am meisten gesuchten ETFs waren aber auch Nachhaltigkeits-Produkte wie der Lyxor New Energy und der iShares Global Clean Energy, ebenso wie Dividenden-ETFs, etwa der iShares Stoxx Global Select Dividend 100, der SPDR S&P Global Dividend Aristocrats und der Vanguard FTSE All World High Dividend Yield

Nachfrage nach Staatsanleihen

Im Geschäft mit Anleihen-ETFs trennen sich Anleger derzeit von gemischten ETFs, so genannten Aggregates, die europäische oder globale Staats- und Unternehmensanleihen abbilden ( WKN A0RGEQ ), und setzen auf Staatsanleihen, vor allem globale, wie Heuclin feststellt. Selbst britische Staatsanleihen würden gekauft. Auch inflationsgeschützte Anleihen bleiben gesucht, etwa der iShares USD TIPS EUR Hedged ( WKN A2JDYH ).

von: Anna-Maria Borse

13. Oktober 2020, © Deutsche Börse AG

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Deutsche Börse AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Kurs zu SPDR MSCI WORLD UCITS ETF... ETF

  • 19,51 EUR
  • +0,09%
29.10.2020, 09:04, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen