Börse Frankfurt-News: ESG zieht nicht nur bei Aktien (ETFs)

dpa-AFX

FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - Dass sich Nachhaltigkeit nicht negativ auf die Rendite auswirken muss, wissen Anlegern längst: Sie setzen im großen Stil auf Aktien-ETFs und zunehmend auch auf Anleihen-ETFs mit ESG-Fokus. Daneben sind Aktien aus Schwellenländern gefragt.

8. Dezember 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Obwohl nach dem rasanten Kursanstieg im November die meisten Aktienkurse nun eher auf der Stelle treten, bleiben die Zuflüsse in Aktien-ETFs hoch. Wie Hubert Heuclin von BNP Paribas berichtet, kaufen Anleger vor allem MSCI World-ETFs ( WKN A0RPWH ), auch solche mit Value-Fokus wie den iShares Edge MSCI World Value Factor ( WKN A12ATG ). Stark gesucht sind dem Händler zufolge aber auch weiter Aktien aus Schwellenländern, außerdem aus Großbritannien ( WKN A12CX0 ), der Eurozone, Europa oder China. US-Aktien spielten derzeit keine Rolle. "Wo sind die USA?", bemerkt Heuclin. Andreas Schröer von Lang & Schwarz berichtet von sehr hohem Interesse an MSCI-World-Indexfonds.

China-ETFs mit Plus von 30 Prozent

Der Schwellenländer-Index MSCI Emerging Markets läuft seit einigen Monaten sehr gut, was Anleger registrieren. Heuclin zufolge positionieren sie sich zum Beispiel im HSBC MSCI Emerging Markets ( WKN A1JCMZ ), im iShares Core MSCI EM IMI ( WKN A111X9 ) oder im iShares MSCI EM ESG Enhanced ( WKN A2PCB0 ).

Beliebt seien auch chinesische Aktien, etwa der China Xtrackers MSCI China ( WKN DBX0G2 ) oder der Xtrackers CSI300 Swap ( WKN DBX0M2 ). Die haben ihren Höhenflug zwar zuletzt nicht fortsetzen können, der China Xtrackers MSCI China kommt seit Jahresanfang aber immer noch auf ein Plus von 15 Prozent, der Xtrackers CSI300 Swap sogar auf 30 Prozent.

Hohe Umsätze an der Börse Frankfurt verzeichneten in den vergangenen fünf Handelstagen ganz unterschiedliche ETFs: die immer rege gehandelten DAX- ( WKN 593393 ), MSCI World- (WKN A0RPWH) und Euro Stoxx 50-Tracker ( WKN DBX1ET ), aber auch Emerging Markets-ETFs und der iShares Global Clean Energy ( WKN A0MW0M ).

"Extrem hohe Zuflüsse in Global Clean Energy-ETF"

Dass Nachhaltigkeit längst kein Randphänomen mehr ist, sondern ganz großes Thema, bestätigen die Händler einhellig. Schröer meldet extrem hohe Zuflüsse in den iShares Global Clean Energy und auch den iShares Global Water ( WKN A0MM0S ).

Heuclin hat sich einmal angeschaut hat, wie sich die Oderströme auf unterschiedliche Nachhaltigkeits-ETFs verteilen, ob eher mit breitem Ansatz und mit Konzentration auf ein Thema: "Mit Abstand am beliebtesten sind ESG-ETFs, die sowohl Umwelt- als auch Soziale und Governance-Aspekte berücksichtigen." Dann folgten ETFs mit Fokus auf die Umwelt unter den Labels "Environmentally Friendly", "Clean Energy" und "Climate Change". Aber auch er meldet enorm hohe Zuflüsse in den iShares Global Clean Energy (WKN A0MW0M). Der kommt mittlerweile auf ein Kursplus von 82 Prozent seit Jahresanfang.

ESG-Unternehmensanleihen gefragt

Etwas ruhiger zu geht es bei Anleihen-ETFs, wobei ebenfalls die Käufe dominieren: Heuclin zufolge konzentrierten sich Anleger auf Unternehmens- und inflationsgeschützte Anleihen sowie Anleihen-ETFs, die an Staats-und Unternehmensanleihen, sogenannte Aggregates, gekoppelt sind. "Staatsanleihen alleine spielen keine große Rolle", stellt der Händler fest.

Auch hier wird Nachhaltigkeit immer wichtiger. Kunden der BNP Paribas setzten zum Beispiel auf den iShares EUR Corp Bond ESG ( WKN A142NT ), den iShares USD Corp Bond ESG ( WKN A2PSEQ ) oder den UBS Bloomberg Barclays MSCI US Liquid Corporates Sustainable ( WKN A14YV6 ).

von Anna-Maria Borse 8. Dezember 2020, © Deutsche Börse AG

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Deutsche Börse AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Kurs zu ISHARES GLOBAL CLEAN ENER... ETF

  • 14,76 EUR
  • -0,28%
20.01.2021, 17:36, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen