Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Vorbörse: Dax-Kursrutsch setzt sich fort – Weltmärkte weiter im Griff der Konjunkturängste

onvista
Vorbörse: Dax-Kursrutsch setzt sich fort – Weltmärkte weiter im Griff der Konjunkturängste

DEUTSCHLAND: Verkaufsdruck dürfte den Dax auch zu Wochenbeginn im Griff haben: Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor dem Auftakt rund ein halbes Prozent tiefer auf 11.311 Punkte. Neu entfachte Wachstumssorgen hatten ihn bereits am Freitag um 1,6 Prozent nach unten gerissen. Nach der Wall Street am Freitag schwappte die Verkaufswelle am Morgen auch auf die asiatischen Börsen über. Besonders die schwachen Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland hätten den Anlegern vor dem Wochenende auf den Magen geschlagen, hieß es beim Bankhaus Credit Suisse.

USA: – Rezessionsängste zwingen Dow in die Knie – Kalte Dusche für die Anleger zum Wochenschluss: Konjunktursorgen haben den US-Aktienmärkten am Freitag massive Verluste eingebrockt. Miserable Wirtschaftsdaten aus Deutschland und der Eurozone hätten neue Ängste vor einer schrumpfenden Weltwirtschaft geschürt, hieß es. Negative Impulse kamen auch vom US-Anleihenmarkt: Erstmals seit der schweren Finanzkrise 2007 fiel am Freitag der Zins für zehnjährige US-Staatsanleihen unter jenen für dreimonatige Geldmarktpapiere. Das wird von einigen Fachleuten als Rezessionssignal gesehen. Der Dow Jones Industrial fiel letztlich um 1,77 Prozent auf 25.502,32 Punkte und schloss damit fast auf seinem Tagestief.

ASIEN: – Deutliche Kursverluste – Die Aktienmärkte in Asien sind mit deutlichen Kursverlusten in die neue Woche gestartet. Rezessionsängste bestimmten auch in Asien die Tendenz. Insbesondere in Japan gaben die Notierungen kräftig nach. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss drei Prozent tiefer. Auch in China gaben die Kurse nach. Der CSI 300, der die 300 wichtigsten Werte an den Festlandsbörsen enthält, büßte zuletzt 1,84 Prozent ein und der Hang Seng in Hongkong gab mit 1,95 Prozent noch deutlicher nach.

DAX 11.364,17 -1,61%

XDAX 11.309,20 -2,34%

EuroSTOXX 50 3.305,73 -1,83%

Stoxx50 3.082,51 -1,20%

DJIA 25.502,32 -1,77%

S&P 500 2.800,71 -1,90%

NASDAQ 100 7.326,06 -2,23%

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 165,57 -0,05%

DEVISEN:

Der Euro hat sich am Montag zu Beginn der neuen Handelswoche zunächst kaum verändert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,1305 US-Dollar und damit in etwa so viel wie am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1302 Dollar festgesetzt.

Vor dem Wochenende hatte der Euro stark um etwa einen US-Cent an Wert verloren. Auslöser waren schwache Stimmungsindikatoren aus der deutschen und französischen Industrie. Die Zahlen hatten weltweit eine Flucht der Anleger in Sicherheit zur Folge, von der auch der amerikanische Dollar profitierte.

Folge dieser Fluchtbewegung war auch, dass kurzlaufende US-Staatspapiere am Freitag erstmals seit 2007 höher rentierten als langlaufende amerikanische Staatsanleihen. In der Vergangenheit war dies ein recht zuverlässiges Rezessionssignal für die weltgrößte Volkswirtschaft USA

Angesichts der hohen Unsicherheit steht zum Wochenstart das Ifo-Geschäftsklima besonders im Mittelpunkt. Sollte Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer die schwachen Daten vom Freitag bestätigen, könnte sich die Flucht in als sicher empfundene Anlagen fortsetzen.

Euro/USD 1,1303 0,02%

USD/Yen 109,96 0,04%

Euro/Yen 124,29 0,04%

ROHÖL:

Brent 66,72 -0,31 USD

WTI 58,60 -0,44 USD

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

CREDIT SUISSE SENKT BMW ZIEL AUF 92 (96) EUR – ‚OUTPERFORM‘

DEUTSCHE BANK SENKT K+S ZIEL AUF 19 (20) EUR – ‚HOLD‘

HSBC HEBT FRAPORT ZIEL AUF 78 (77) EUR – ‚BUY‘

HSBC HEBT PUMA SE ZIEL AUF 625 (610) EUR – ‚BUY‘

HSBC SENKT WACKER CHEMIE AUF ‚HOLD‘ (‚BUY‘) – ZIEL 85 (110) EUR

– JPMORGAN SENKT BMW ZIEL AUF 65 (69) EUR – ‚UNDERWEIGHT‘

– BERENBERG HEBT UNILEVER NV ZIEL AUF 56,00 (54,50) EUR – ‚BUY‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

07:30 D: Scout24 Jahreszahlen (endgültig)

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

D: Freenet Geschäftsbericht

D: Deutsche Leasing Bilanz-Pk, Bad Homburg v.d.H.

NL: ING Investor Day

USA: Apple Keynote „Its show time“ – evtl. Vorstellung eines

Video-Streaming-Dienstes

TERMINE KONJUNKTUR

05:30 J: All Industry Activity Index 01/19

09:00 CH: SNB Zahlungsbilanz Q4/18

10:00 D: ifo-Geschäftsklima 03/19

13:30 USA: CFNA-Index 02/19

15:00 B: Geschäftsklima 03/19

SONSTIGE TERMINE

10:00 D: Fortsetzung Kapitalanleger-Musterverfahren gegen Volkswagen AG,

Braunschweig

12:45 D: Betriebsversammlung beim Autobauer Ford, Köln

14:00 D: Wissenschaftliches Symposium des Bundesverbands Materialwirtschaft,

Einkauf und Logistik (BME), Mannheim

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

Prognose Vorwert

EUROZONE

10.00 Uhr Deutschland Ifo-Daten März (Punkte)

Geschäftsklima 98,8 98,5

Erwartungen 94,0 93,8

Aktuelle Lage 102,9 103,4

15.00 Uhr Belgien Geschäftsklima

März (Punkte) -2,0 -1,7

VEREINIGTES KÖNIGREICH

(Keine marktbewegenden Daten erwartet.)

USA

(Keine marktbewegenden Daten erwartet.)

(onvista/dpa-AFX)

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Titelfoto: Romolo Tavani / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.315,17 EUR
  • +0,60%
24.04.2019, 14:26, Citi Indikation
Aktienanleihen
WKNFälligkeitKupon p.a.Seitw.R. p.a.GeldBrief
VA7KPJ 4,5504,39599,7399,93
VF4PK5 10,0007,039102,90103,10
VF4PK3 11,0007,758103,06103,27
weitere Produkte
Bonuszertifikate
WKNFälligkeitBarriereMax. ErtragGeldBrief
VA8DH9 12.452,6900+5,96%58,7558,76
VA75QY 13.112,4400+8,09%121,27121,28
VF4Y4K 14.500,0000+11,52%129,96129,98
weitere Produkte
Knock-Out Long
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VA8V73 9.910,0000 4,99824,5424,55
VF263U 11.140,0000 9,98812,2112,22
VF4A03 11.550,0000 14,9958,098,10
weitere Produkte
Knock-Out Short
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VA7F5W 13.560,0000 9,98712,3512,36
VF4FN3 13.110,0000 14,9888,268,27
weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (191.210)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten