BAYER - Sell Off trifft auf Unterstützung

GodmodeTrader · Uhr (aktualisiert: Uhr)
  • Bayer AG - WKN: BAY001 - ISIN: DE000BAY0017 - Kurs: 31,870 € (XETRA)

Spätestens seit Mitte 2018 geht die Schere zwischen DAX und Bayer weit auseinander. Während der DAX relativ stabil steht, stürzt der Aktienkurs von Bayer ab. Die Übernahme von Monsanto stellt sich als Schuss in den Ofen heraus.

Bayer AG / DAX
Bayer AG / DAX

Seit mittlerweile 12 Wochen geht in der Bayer-Aktie eine Verkaufslawine ab!

REMINDER! Der Aktienkurs steht massiv unter Abgabedruck und fällt hochdynamisch. Hintergrund ist der Bruch der schwarz gestrichelt dargestellten Aufwärtstrendlinie bei ca. 50 EUR. Das Unterschreiten der Unterstützung bei 48 EUR war aus charttechnischer Sicht der finale Dolchstoß. Zitat: "Fällt der Aktienkurs auf Tagesschlusskursbasis merklich unter 48,20 EUR ab, kann das eine neue Verkaufslawine in Richtung 40,00 EUR."

Charttechnisch befindet sich die Aktie in allen Zeitebenen in Abwärtstrends. Es gibt keine Anzeichen einer Bodenbildung.

Es gibt einen sehr kleinen Lichtblick. Bei 32,69 EUR liegt eine Unterstützung im Markt, in deren Bereich Versuche einer Gegenbewegung möglich werden. Ein Umfeld, das nur für aktive Trader, die kurzfristig aktiv handeln, schwach interessant sein könnte.

Die aktuelle Nachrichtenlage zu Bayer ist geprägt von 2 Themen: den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten und den Sparmaßnahmen des Konzerns.

Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten

Bayer hat am 6. Dezember 2023 erneut einen Glyphosat-Prozess in den USA verloren. Das Unternehmen muss einer Frau, die an Krebs erkrankt ist, 3,5 Millionen USD Schadenersatz zahlen. Dies ist die dritte Niederlage für Bayer in Folge in einem Glyphosat-Prozess. Insgesamt sind noch rund 40.000 Klagen gegen Bayer anhängig.

Die Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten haben Bayer in den vergangenen Jahren erhebliche finanzielle Belastungen beschert. Das Unternehmen hat bereits mehr als 10 Milliarden Dollar an Schadenersatz gezahlt und erwartet, dass die Gesamtkosten noch weiter steigen werden.

Sparmaßnahmen

Bayer hat am 28. April 2023 angekündigt, bis 2026 rund 6 Milliarden Euro einzusparen. Diese Sparmaßnahmen sollen vor allem im Pharmabereich umgesetzt werden. Bayer will dort die Forschungs- und Entwicklungsausgaben reduzieren und die Produktpalette verschlanken.

Auch interessant:

  • 25 stock3 Terminal Desktop-Ideen (Screener, Fundamentalanalyse, Charting, Dividenden, ...)
  • Das sind die besten Aktien des Jahres 2023 (& auf Social Media)
  • Top Picks 2023/24 | Die besten deutschen Value-Aktien | SAP, Bayer, Infineon, Hellofresh
  • Suchst Du eine stock3 Terminal Schulung? Um 17 Uhr geht es los!
Bayer AG Chartanalyse & Trading
Bayer AG Chartanalyse & Trading
Bayer AG Charts
Bayer AG Charts
Bayer AG - Langfristige Kurshistorie
Bayer AG - Langfristige Kurshistorie

stock3 2023 - Autor: Harald Weygand, Head of Trading)

Meistgelesene Artikel