Dax Tagesrückblick 20.06.2024

Dax legt am Nachmittag deutlich zu - Sartorius erholt sich um 4 Prozent

onvista · Uhr
Quelle: H-AB Photography/Shutterstock.com

Der deutsche Leitindex konnte nach einer richtungslosen ersten Handelshälfte mit Rückenwind von der Wall Street am Nachmittag deutlich zulegen und auf ein neues Wochenhoch oberhalb von 18.210 Punkten klettern.

Am Ende des Tages stand ein Plus von 171 Punkten auf 18.239 Punkte zu Buche, der MDAX legte knapp 260 Punkte oder 1 Prozent zu. Der Goldpreis kletterte am Donnerstag über 1 Prozent während der Silberpreis am Nachmittag zeitweise um über 3 Prozent anzog im Vergleich zu gestern,

Sartorius mit +4 Prozent Tagesgewinner

 Als Dax-Favorit setzten die Aktien von Sartorius nach herben Vortagesverlusten zur Erholung an und stiegen um 4 Prozent. Am Mittwoch waren die Papiere des Pharma- und Laborausrüsters noch um 14 Prozent auf den tiefsten Stand seit Frühjahr 2020 abgesackt. Der Grund könnten Aussagen auf einer Healthcare-Konferenz der Citigroup in London sein. Das Management habe sich sehr vorsichtig gezeigt mit Blick auf eine Erholung im laufenden Jahr, schrieb Citigroup-Analyst Peter Verdult.

Übernahmephantasie beflügelt Evotec & Aurubis

Im MDax sprangen unterdessen die Papiere von Evotec mit über 13 Prozent an die Spitze, und auch Aurubis legten am Nachmittag deutlich um 6,5 Prozent zu. Beide Aktien wurden von vagen Übernahmefantasien angetrieben. Evotec hat Insidern zufolge nach dem etwas über 65-prozentigen Kursverfall seit Jahresbeginn das Interesse von Finanzinvestoren auf sich gezogen. Einige Buy-out-Firmen hätten sich den Pharmawirkstoff-Forscher als potenzielles Ziel angeschaut, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

Das Unternehmen selbst wollte die Meldung nicht kommentieren. Den Kreisen zufolge wird aber mit Spezialisten über eine Abwehr möglicher Übernahmeversuche gesprochen. Mit Blick auf den Kupferkonzern Aurubis beschreibt das "Manager Magazin" in seiner Juli-Ausgabe, wie Großaktionär Salzgitter dort seine Macht ausdehnt und trieb damit Händlern zufolge den Aktienkurs von Aurubis hoch.

Lufthansa erneut im Sinkflug

Die Anteile der Fluggesellschaft Lufthansa litten am MDax-Ende mit minus 3,5 Prozent unterdessen unter einer gestrichenen Kaufempfehlung der Investmentbank Stifel. "Bevor es besser wird, wird es erst einmal schlechter", überschrieb Analyst Johannes Braun seine Studie zur Lufthansa. (mit Material von dpa-AFX)

onvista Premium-Artikel

Das könnte dich auch interessieren