Tagesausblick für 25.02.: DAX erholt. Bayer, Öl und Twitter im Fokus!

Richard Pfadenhauer

Der gestern Nachmittag gestartete Rebound setzte sich heute fort. Die Aussicht auf eine weiterhin lockere Geldpolitik in den USA und gute Wirtschaftsdaten aus Deutschland gab den Notierungen heute etwas Auftrieb. Der DAX® konnte dabei die gestrigen Verluste komplett wettmachen und schloss bei knapp 14.000 Punkten. Die Nervosität aufgrund der hohen Anleihenkurse bleibt allerdings bestehen.

Nach der gestrigen Verschnaufpause kamen Staatsanleihen heute erneut unter Druck. Mit der Aussicht auf ein weiteres US-Konjunkturprogramm steigt auch die Angst vor einer steigenden Inflation. Dies beflügelt die Inflation. So stieg die Rendite 10jähriger Bundesanleihen auf Minus 0,295 Prozent. Die Rendite vergleichbare US-Papieren legte auf 1,4 Prozent zu. Bei den Edelmetallen gab es ein zweigeteiltes Bild. Gold und Silber präsentierten sich schwächer während Palladium und Platin nach den gestrigen Verlusten wieder zulegen konnten. Am Ölmarkt sind die Bullen weiter am Drücker. Heute erreichte der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil die Marke von 66 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Aareal Bank erwartet nach den Verlusten in 2020 für 2021 eine Rückkehr in die Gewinnzone. Die Aktie setzte sich mit einem Plus von rund acht Prozent an die MDAX®-Spitze. Bayer präsentierte sich im Vorfeld der morgen zur Veröffentlichung anstehenden Quartalszahlen fester. Investoren werden vor allem auf Aussagen zu den anhängigen Glyphosat-Verfahren und den Ausblick auf 2021 achten. Continental plant die Antriebssparte Vitesco für das zweite Halbjahr schuldenfrei an die Aktionäre abzugeben. Puma meldete für 2020 einen kräftigen Gewinnrückgang. Auch für 2021 zeigte sich das Management zurückhaltend und rechnet nur mit einem moderaten Wachstum. Die Aktie gab heute über 2 Prozent nach. Salzgitter ist für das Jahr 2021 zuversichtlich und bestätigte die kürzlich für 2021 angehobene Prognose. Die Aktie stieg über die Marke von EUR 25 und damit auf den höchsten Stand seit Mai 2019.

Zudem trumpften die Titel in der dritten wieder kräftig auf. Allen voran die Aktien von Formycon und Naga Group sorgten dafür, dass der Scale®30 Index mit Aktien kleinerer Unternehmen heute über drei Prozent zulegte. Unter den stärksten Branchenindizes fand sich unter anderem der Stoxx®Europe Oil & Gas Index, der vom Ölpreisanstieg profitierte.

Morgen werden unter anderem ADVA Optical, Aixtron, alstria office, Anheuser Busch, AXA, Bayer, Dürr, Freenet, Krones, Munich Re, Saint-Gobain, Salesforce, Telefonica und Twitter Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen. Infineon lädt zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • Deutschland – GfK-Konsumklimaindex für März
  • Europa – Wirtschaftsvertrauen, Geschäftsklima
  • USA – BIP Q4, zweite Schätzung
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 20. Februar

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 14.000/14.025/14.150 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.860/13.900/13.990 Punkte

Der DAX® zeigte heute einen starken Rebound. Dabei gelang dem Index der Ausbruch aus dem kurzfristigen Abwärtstrend und eine Erholung bis zur Widerstandsmarke von 14.000 Punkte. Gelingt der Ausbruch über die Marke besteht die Chance auf eine Erholung bis 14.025 und im weiteren Verlauf bis 14.150 Punkte.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)

Betrachtungszeitraum: 03.02.2021– 24.02.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 25.02.2014– 24.02.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURuntere Barriere in Punktenobere Barriere in PunktenLetzter Bewertungstag
DAX® IndexHR4XQF7,5012.60017.00020.05.2021
DAX® IndexHR4XQQ6,3512.80015.80020.05.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 24.02.2021; 17:42 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier..

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 25.02.: DAX erholt. Bayer, Öl und Twitter im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Adresse
Arabellastr. 12
81925 München
Infoline
+49 (0) 89 378-17466
E-Mail
onemarkets@unicredit.de
Internet
www.onemarkets.de
HypoVereinsbank onemarkets.

Ihr verlässlicher Partner.

Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern.

Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit.

Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland.

Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden.

Kurs zu db Ölpreis Brent Rohstoff

  • 63,30 USD
  • +0,60%
12.04.2021, 19:59, Deutsche Bank Indikation

Passende Knockout Put gibt es im Derivate-Finder.

Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de.

Zugehörige Derivate auf DAX (12.230)