Vorbörse: Dow Jones mit neuem Allzeithoch – Dax beobachtet seins nur aus der Ferne – Ölpreise halten hohes Niveau

onvista
Vorbörse: Dow Jones mit neuem Allzeithoch – Dax beobachtet seins nur aus der Ferne – Ölpreise halten hohes Niveau

DEUTSCHLAND: – RICHTUNGSLOS – Der Dax wird wohl auch am Donnerstag über die in dieser Woche bislang umkämpfte Marke von 15 500 Punkten erst einmal nicht hinauskommen. Zwei Stunden vor dem Xetra-Start taxierte der Broker IG den deutschen Leitindex mit minus 0,23 Prozent auf 15 487 Punkten. Damit hinkt der Dax den rekordhohen Indizes an der Wall Street weiter hinterher, wo am Vortag erneut gute Unternehmenszahlen die Anleger überzeugt hatten. Auch der Elektroautobauer Tesla hatte mit seinem nach US-Börsenschluss vorgelegten Quartalsbericht besser als erwartet abgeschnitten. In Europa nimmt die Bilanzsaison nun ebenfalls Fahrt auf.

USA: – DOW-REKORD – Zur Wochenmitte hat es der US-Leitindex auf einen weiteren Höchststand geschafft. Mit 35 669 Punkten überwand der Dow am Mittwoch das bisherige Rekordhoch von Mitte August. Gut kamen bei den Anlegern die höher gesteckten Gewinnziele des Telekomriesen Verizon und des Pharmakonzerns Abbott Laboratories an. Damit könnte sich immer mehr ein guter Verlauf der Saison der Quartalsberichte abzeichnen. Zur Schlussglocke verzeichnete der Dow ein Plus von 0,43 Prozent auf 35 609,34 Zähler.

ASIEN: – DURCHWACHSEN – Nach der jüngsten Kurserholung haben sich die Anleger an den Börsen Asiens am Donnerstag zurückgehalten. Der CSI-300-Index , der die 300 wichtigsten Unternehmen vom chinesischen Festland beinhaltet, legte zuletzt um 0,35 Prozent zu. In Hongkong fiel der Hang Seng aber um 0,3 Prozent. Unter Druck standen insbesondere die Aktien des kriselnden chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande, nachdem ihr Handel nach längerer Pause wieder aufgenommen wurde. Der japanische Leitindex Nikkei-225 sank um 1,7 Prozent.

Knock-Outs zum db Ölpreis Brent

Kurserwartung
Rohstoff wird steigen
Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

RENTEN:

Bund-Future 168,51 -0,06%

DEVISEN: – RUHE – Der Kurs des Euro hat sich am Donnerstag nur wenig verändert. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung zu 1,1652 US-Dollar gehandelt und damit etwa zum gleichen Kurs wie am Vorabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Mittwochnachmittag etwas tiefer auf 1,1623 Dollar festgesetzt.

Der am Vorabend veröffentlichte Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed konnte dem Handel am Devisenmarkt keine neuen Impulse geben. Wie aus Meldungen der regionalen Notenbankdistrikte der Fed hervorgeht, hat sich das Wirtschaftswachstum in den USA zuletzt etwas abgeschwächt. Gleichzeitig wird auch von einem hohen Preisdruck berichtet. Am Markt wird mittlerweile fest damit gerechnet, dass die Notenbank noch in diesem Jahr den ersten, kleinen Schritt heraus aus der ultralockeren Geldpolitik beschließen wird und die Geldflut zur Stützung der Wirtschaft ein Stück weit eindämmt.

Im weiteren Tagesverlauf bleibt der Fokus auf die USA gerichtet. Am Nachmittag werden die wöchentlichen Daten zum US-Arbeitsmarkt und ein Indikator für die Stimmung in Industriebetrieben veröffentlicht, die für neue Impulse am Devisenmarkt sorgen könnten.

Euro/USD 1,1653 0,01%

USD/Yen 114,02 -0,25%

Euro/Yen 132,87 -0,23%

ROHÖL: – KEIN RÜCKSETZER NACH ANSTIEG – Die Ölpreise haben sich am Donnerstag nach einem kräftigen Preissprung am Vortag mit weiteren mehrjährigen Höchstständen kaum verändert. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 85,59 US-Dollar. Das waren 23 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um neun Cent auf 83,33 Dollar.

Die Ölpreise haben den starken Anstieg vom Vortag, als die Notierungen zeitweise etwa zwei Dollar nach oben sprangen, vorerst nicht weiter fortgesetzt. Auslöser für den Preissprung war ein von der US-Regierung am Mittwoch gemeldeter Rückgang der Ölreserven.

In der vergangenen Woche waren die Lagerbestände an Rohöl in der größten Volkswirtschaft der Welt laut offiziellen Regierungsdaten um 0,4 Millionen Barrel auf 426,5 Millionen Barrel gesunken. Der Markt wurde von der Entwicklung überrascht, weil zuvor der Interessenverband American Petroleum Institute (API) einen starken Zuwachs der Lagerbestände verzeichnet hatte.

Zeitweise sprang der US-Ölpreis am Mittwochabend auf 84,25 Dollar und damit auf den höchsten Stand seit sieben Jahren. Der Preis für Brent-Öl aus der Nordsee erreichte in der vergangenen Nacht bei 86,10 Dollar den höchsten Stand seit vier Jahren. Zuletzt hatten die Ölpreise angetrieben durch Angebotssorgen mehrfach mehrjährige Höchststände erreicht.

Brent 85,67 -0,15 USD

WTI 83,41 -0,01 USD

onvista Mahlzeit: Dax ziert sich weiterhin – ASML, Valneva, Sartorius und mögliche Corona-Medikamente sorgen für Freude und große Enttäuschung

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

UMSTUFUNGEN VON AKTIEN

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR CONTINENTAL AG AUF 95 (125) EUR – ‚EQUAL WEIGHT‘

– BARCLAYS SENKT ZIEL FÜR FMC AUF 73 (74) EUR – ‚EQUAL WEIGHT‘

– GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR HEIDELBERGCEMENT AUF 61 (67) EUR – ‚SELL‘

– GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR VOLKSWAGEN VORZÜGE AUF 301 (308) EUR – ‚BUY‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR SARTORIUS AUF 590 (565) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

UBS SENKT ZIEL FÜR ADIDAS AUF 368 (371) EUR – ‚BUY‘

– DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR COMMERZBANK AUF 6,50 (6,00) EUR – ‚HOLD‘

– DEUTSCHE BANK HEBT ZIEL FÜR DEUTSCHE BÖRSE AUF 179 (178) EUR – ‚BUY‘

– DEUTSCHE BANK SENKT ZIEL FÜR AURUBIS AUF 73 (75) EUR – ‚HOLD‘

– EXANE BNP HEBT ZIEL FÜR COMMERZBANK AUF 6,50 (6,00) EUR – ‚NEUTRAL‘

– GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR LUFTHANSA AUF 6,20 (6,60) EUR – ‚NEUTRAL‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR COMMERZBANK AUF 6,60 (6,30) EUR – ‚NEUTRAL‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR COMMERZBANK AUF 6,60 (6,30) EUR – ‚NEUTRAL‘

– RBC HEBT ZIEL FÜR TESLA AUF 800 (755) USD – ‚SECTOR PERFORM‘

– GOLDMAN HEBT ZIEL FÜR NESTLE AUF 130 (128) CHF – ‚BUY‘

– GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR IAG AUF 180 (204) PENCE – ‚NEUTRAL‘

– GOLDMAN SENKT ZIEL FÜR RYANAIR AUF 19,20 (19,80) EUR – ‚BUY‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR BEFESA AUF 67 (57) EUR – ‚NEUTRAL‘

– JPMORGAN HEBT ZIEL FÜR VINCI AUF 108 (106) EUR – ‚OVERWEIGHT‘

UBS HEBT ZIEL FÜR NESTLE AUF 135 (130) CHF – ‚BUY‘

– UBS SENKT ZIEL FÜR AKZO NOBEL AUF 93 (95) EUR – ‚NEUTRAL‘

TAGESVORSCHAU / KONJUNKTURPROGNOSEN

TERMINE UNTERNEHMEN

06:30 CHE: Schindler, Q3-Zahlen

06:45 CHE: ABB, Q3-Zahlen (Call 10.00 h)

06:50 DEU: Amadeus Fire AG, Q3-Zahlen

07:00 CHE: Zur Rose, Q3 Trading Update

07:00 DEU: SAP, Q3-Zahlen (detailliert) (Call 14.00 h)

07:00 DEU: Software, Q3-Zahlen (Call 9.30 h)

07:00 DEU: Adva Optical, Q3-Zahlen

07:00 NLD: Randstad, Q3-Zahlen

07:20 SWE: Volvo AB, Q3-Zahlen

07:30 FRA: Pernod Ricard, Q1-Umsatz

08:00 FRA: Hermes, Q3-Umsatz

08:00 GBR: Barclays, Q3-Zahlen

08:00 GBR: Unilever, Q3-Umsatz

08:00 GBR: Rentokil Initial, Q3-Umsatz

08:00 GBR: Relx, Q3-Umsatz

08:00 GBR: Anglo American, Q3-Umsatz

12:00 USA: Dow, Q3-Zahlen

12:30 USA: AT&T, Q3-Zahlen

13:00 USA: American Airlines, Q3-Zahlen

13:30 USA: Ally Financial, Q3-Zahlen

17:45 FRA: Vivendi, Q3-Umsatz

18:00 FRA: L‘ Oréal, Q3-Umsatz

22:00 USA: Intel, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

AUS: Cimic Group, 9Monatszahlen

DEU: Intershop, Q3-Zahlen

DEU: Berentzen, Q3-Zahlen

FRA: Atos, Q3-Umsatz

NLD: Just Eat Takeaway.com, Capital Markets Day

NOR: DNB ASA, Q3-Zahlen

SWE: Telia Company AB, Q3-Zahlen

SWE: Nordea, Q3-Zahlen

USA: Verizon Communications, Q3-Zahlen

USA: Danaher, Q3-Zahlen

USA: Mattel, Q3-Zahlen

USA: Valero Energy, Q3-Zahlen

USA: Snap, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

DEU: Bundesfinanzministerium, Monatsberich 10/21

06:30 NLD: Arbeitslosenquote 09/21

08:00 JPN: Maschinenwerkzeugaufträge 09/21 (endgültig)

08:45 FRA: Geschäftsklima 10/&21

08:45 FRA: Produzentenvertrauen 10/21

10:00 POL: Einzelhandelsumsatz 09/21

13:00 TUR: Zentralbank, Zinsentscheid

13:00 USA: Weltwährungsfonds veröffentlicht Konjunkturausblick für Subsahara-Afrika

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

14:30 USA: Philly Fed Index 10/21

16:00 USA: Frühindikator 09/21

16:00 USA: Wiederverkäufe Häuser 09/21

16:00 EUR: Verbrauchervertrauen 10/21 (vorab)

SONSTIGE TERMINE

09:30 DEU: Vorstellung des BSI-Lageberichts Deutschland 2021 mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) und dem Präsidenten des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Arne Schönbohm

10:00 DEU: Online-Pk Amprion GmbH zur Gleichstromverbindung des Korridor B – einer leistungsstarken Stromautobahn in Deutschland

11:00 DEU: BDI-Präsident Siegfried Russwurm präsentiert „Klimapfade 2.0: Ein Wirtschaftsprogramm für Klima und Zukunft“ mit Klimaexperte und Co-Autor der Studie, Partner bei der Boston Consulting Group, Burchardt

11:15 DEU: Jahreskonferenz der Regierungschefs und -chefinnen der Länder auf dem Petersberg

14:00 DEU: Pk Airbus zur Grundsteinlegung einer neuen Ausrüstungsmontagehalle für den Bau des A321XLR

DEU: Beginn der Koalitionsverhandlungen – Weitere Entwicklung um eine Regierungsbildung nach der Bundestagswahl

+ 14.45 Gemeinsames Pressestatement der zwei Generalsekretäre von SPD und FDP, Lars Klingbeil und Volker Wissing, sowie des politischen Bundesgeschäftsführers der Grünen, Michael Kellner

+ 150.0 Beginn der Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP

DEU: Online-Konferenz der Finanzminister von Bund und Ländern, Berlin

BEL: Gipfel der EU-Staats- und Regierungschefs, Brüssel (bis 22.10.21)

17:00 EUR: Europäische Rechnungshof veröffentlicht Bericht über Finanzierung der EU-Kohäsionspolitik

KONJUNKTURPROGNOSEN FÜR DIE EUROZONE, UK UND DIE USA

Prognose Vorwert

EUROZONE

08.45 Uhr

Frankreich

Geschäftsklima, Oktober 110 111 (in Pkt.)

Produzentenvertrauen, Oktober 105 106 (in Pkt.)

16.00 Uhr

Eurozone

Verbrauchervertrauen, Oktober -5,0 -4,0 (in Pkt.)

GROSSBRITANNIEN

— Keine marktbewegenden Daten erwartet —

USA

14.30 Uhr

Erstanträge Arbeitslosenhilfe 297 293

(Vorwoche, in Tsd)

14.30 Uhr

Philly-Fed-Index, Okt 25,0 30,7 (in Pkt)

16.00 Uhr

Verkauf Bestandsbauten, Sept +3,6 -2,0

Sammelindex Frühindikatoren, Sept +0,4 +0,9

Redaktion onvista / dpa-AFX

Foto: Immersion Imagery/shuterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu db Ölpreis Brent Rohstoff

  • 75,88 USD
  • +0,18%
08.12.2021, 19:11, Deutsche Bank Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "db Ölpreis Brent " wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "db Ölpreis Brent "-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten