onvista-Börsenfuchs: Es gibt noch viele Impfstoffgewinner, nur …

Der onvista-Börsenfuchs
onvista-Börsenfuchs: Es gibt noch viele Impfstoffgewinner, nur …

Hallo Leute! Mit Blick auf die aktuellen Anlagechancen haben viele Analysten inzwischen ein neues Lieblingsthema entdeckt, dass von zwei Begriffen markiert wird: Game Changer und Sektorrotation. Da schwingt natürlich eine Portion Optimismus für die kommenden Wochen und Monate mit. Als Game Changer wirken die angekündigten Corona-Impfstoffe auf die Aktienkurse schon bevor sie gespritzt werden. Mehrere Banken und Investmenthäuser veröffentlichen jetzt Analysen, die beschreiben, dass aus den bisherigen Pandemie-Verlierern künftig Gewinner werden und umgekehrt.

So sieht Mark Dowding, Chief Investment Officer bei BlueBay Asset Management, weiteres Aufwärtspotenzial: „Die politischen Entscheidungsträger werden sich nach der breiten Bereitstellung von Impfstoffen darauf konzentrieren, das Wirtschaftswachstum so schnell wie möglich weiter anzuschieben.“ Es ist daher „nicht unwahrscheinlich“, dass sich die Märkte vorerst bis zur zweiten Januarhälfte nach oben bewegen. Hey, good News für kurzfristige Anleger unter Euch!

Das DZ Bank Research hat dazu eine umfangreiche Studie vorgelegt, denn die in der Zulassungspipeline steckenden Impfstoffe lassen die Welt aufatmen und auf ein besseres nächstes Jahr hoffen. Das gilt nicht nur für Dax & Co., sondern auch für die weltweiten Aktienmärkte. Die Kurse von Unternehmen, die in der Krise stark gelitten haben, gehen wieder nach oben. Mit der Meldung zur Wirksamkeit des Impfstoffs von Biontech am 9. November haben sich Titel aus den Bereichen Energie, Banken, Transport und Immobilien stark verbessert. Der Kurs der Lufthansa ist in nur zwei Tagen um über 24 Prozent gestiegen. Bisherige Krisengewinner wie Qiagen haben dagegen verloren. Die Kursreaktion gilt als Vorgeschmack auf eine Sektorrotation, die sich auf dem Weg in Richtung Normalität verfestigen sollte und von der insbesondere zyklische Werte profitieren dürften.

Rückkehr zur Normalität? Liest man jetzt da und dort, aber noch ist die Normalität nicht sicher. Die genossenschaftlichen Vordenker sehen jedenfalls viele attraktive Titel, die deutlich unter den Vorkrisen-Niveaus stehen. Auf der anderen Seite sind die Bewertungen verschiedener Corona-Gewinner extrem gestiegen. Zudem zeigte die Kursreaktion, dass die Erholungsbewegung der Corona-Verlierer die Kraft besitzt, den Abbau möglicher Übertreibungen bei Corona-Gewinnern mehr als auszugleichen. Das bedeutet, dass auf dem Weg zur Normalität 2021 ein gutes Aktienjahr werden sollte, in dem Nachzügler von einer Sektorrotation profitieren werden. Als konkrete Kaufempfehlungen stehen auf der Liste Bayer, Aareal Bank, Bilfinger, Qiagen, Talanx, Deutsche Euroshop, Rheinmetall, DIC Asset, Fresenius, SAP, Hannover Rück, Cancom, Freenet, Krones, Allianz, BASF, Norma.

Klingt alles gut und schön, kann man gut nachvollziehen. Aber: Wenn ich mir die letzten Zahlen angucke und den Zoff in unserer Gesellschaft, meldet sich zwischendurch mein Bauchgefühl und warnt: Was ist, wenn der Weg zur Normalität doch weiter ist als gedacht? Wenn die Impfungen später und langsamer beginnen? Wenn die Bundesbürger mutlos und undiszipliniert werden? Nee, wir haben das

Virus noch nicht im Griff! Ihr müsst Euch entscheiden, meine Freunde. Mein Vorschlag bleibt, nämlich noch nicht volles Rohr zu kaufen, sondern schrittweise die Aktienposition zu erhöhen.

Hinweis: Die Inhalte des „onvista-Börsenfuchs“ dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Allianz Aktie

  • 202,15 EUR
  • -0,51%
15.01.2021, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Allianz

Allianz auf übergewichten gestuft
kaufen
29
halten
11
verkaufen
6
63% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 201,45 €.
alle Analysen zu Allianz
Weitere Der onvista-Börsenfuchs-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Allianz (18.322)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten