Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

onvista-Wochenausblick: Anleger weiter im Bann des Handelsstreits – Kommen nun auch noch die gefürchteten Auto-Zölle gegen die EU?

onvista
onvista-Wochenausblick: Anleger weiter im Bann des Handelsstreits – Kommen nun auch noch die gefürchteten Auto-Zölle gegen die EU?

Angesichts des bereits stark gelaufenen deutschen Aktienmarktes könnten die Anleger in der neuen Woche etwas vorsichtiger werden. Die allgemein positive Stimmung sollte sich aber fortsetzen. Allerdings hängt sie nach wie vor von Aussagen aus China und den USA rund um den Stand des Teilabkommens im Handelsstreit ab. Einfluss dürfte hierzulande zudem auch die auslaufende Berichtssaison sowie einige zentrale Wirtschaftsdaten haben.

Noch 300 Punkte bis zum Dax-Rekordhoch

Dank der weiter lockeren Geldpolitik und Aussagen aus den USA und China über Etappenerfolge im Handelsstreit hatte der Dax am Donnerstag erstmals wieder seit Februar 2018 die 13.300-Punkte-Marke getestet. Bis zum Rekordhoch fehlten ihm keine 300 Punkte mehr. Im bisherigen Jahresverlauf hat der deutsche Leitindex bereits um rund ein Viertel zugelegt. Laut Analyst Frank Klumpp von der LBBW zeigt „die Stimmung gegenüber Aktieninvestments dennoch keine bedenkliche Euphorie und die Positionierung der Anleger dürfte eher von Vorsicht geprägt sein“.

Knock-Outs zum Dow Jones

In beiden Richtungen mit festem Hebel Dow Jones handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Dow Jones-Index wird steigen
Dow Jones-Index wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Kommen die gefürchteten Auto-Zölle?

Dabei bleiben „alle Augen weiterhin auf die Handelsgespräche gerichtet. Aber auch die Haltung der US-Regierung gegenüber Europa rückt ins Blickfeld“, sagte Ulrich Kater, Chefvolkswirt bei der Dekabank in Frankfurt. Schließlich steht in der neuen Woche in Washington die Entscheidung darüber an, ob die von den USA seit Monaten angedrohten Strafzölle auf Autoimporte aus der EU tatsächlich erhoben werden. Das würde den Handelskonflikt mit der Europäischen Union (EU) deutlich eskalieren und vor allem deutsche Autohersteller schwer treffen. Einen solchen Schritt hält Kater allerdings für unwahrscheinlich, zumal sich der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker gelassen gibt. Er nannte sich einen „vollinformierten Mann“, als er sagte: „Er (der US-Präsident) wird es nicht machen.“

Sechs weitere Dax-Unternehmen öffnen die Bücher

Weiter geht es am deutschen Aktienmarkt außerdem mit der Vorlage von Quartalsberichten. Von den letzten sieben verbliebenen Dax-Konzernen, die ihre Zahlen bekannt geben, werden dies sechs in der neuen Woche tun: Am Dienstag die Deutsche Post, Infineon und Linde, am Donnerstag folgen Henkel, Merck und RWE. Conti legt nur noch sein vollständiges Zahlenwerk vor, nachdem der Autozulieferer bereits am 23. Oktober Eckdaten veröffentlicht hatte.

Zudem laden SAP und Daimler in New York zum Kapitalmarkttag ein, wobei kurstreibende Nachrichten dieses Mal eher Mangelware sein dürften. SAP hat bereits ein Aktienrückkaufprogramm bekannt gegeben und mit Blick auf Daimler sieht HSBC-Analyst Henning Cosman wegen Arbeitsplatzgarantien in Deutschland allenfalls begrenztes Einsparungspotenzial.

Zur Quartalsbilanz von Infineon erwartet UBS-Analyst David Mulholland vor allem eine Refokussierung der Anleger auf das Kerngeschäft des Chipherstellers. Denn seit Juni, als der US-Branchenkollege Cypress übernommen wurde, habe vor allem letzteres die Investoren beschäftigt. Der Gasehersteller und Anlagenbauer Linde dürfte nach Ansicht von Baader-Analyst Markus Meyer sein Jahresergebnisziel je Aktie anheben.

Weitere Konjunkturdaten am Donnerstag

Abgesehen von zahlreichen weiteren Geschäftsberichten, die auch von Unternehmen aus MDax und SDax veröffentlicht werden, stehen in der neuen Woche noch einige wegweisende Wirtschaftsdaten auf der Agenda. Hierzulande dürfte vor allem das Bruttoinlandsprodukt am Donnerstag beachtet werden, denn es wird für das abgelaufene dritte Quartal mit einem zweite Rückgang in Folge gerechnet. Per Definition bedeutet dies eine Rezession. Dennoch sieht LBBW-Analyst Klumpp kein negatives Überraschungspotenzial für die Börse. Das haben die Investoren ihm zufolge bereits auf dem Schirm. Außerdem schienen die Analysten wieder zuversichtlicher, was sich im ZEW-Index für November widerspiegeln sollte, hieß es seitens der Commerzbank.

Dagegen könnten aber laut Klumpp die am selben Tag anstehenden Einzelhandelsumsätze und die Industrieproduktion in China Kursreaktionen auslösen. Auch den Einzelhandelsumsätzen aus den USA am Freitag komme besondere Bedeutung zu. Von der Rede des US-Notenbankpräsidenten Jerome Powell vor dem Wirtschaftsausschuss des Kongresses am Mittwoch erwartet der LBBW-Experte indes nur wenig Neues rund um die Geldpolitik der USA.

Termine für die kommende Woche:

MONTAG, DEN 11. NOVEMBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:30 DEU: Deutsche Pfandbriefbank, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Talanx, 9Monatszahlen (Call 8.00 h)

07:30 DEU: QSC, 9Monatszahlen (endgültig)

08:00 DEU: LPKF, 9Monatszahlen (Call 16.00 h)

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: TeamViewer, Q3 Interim Statement

TERMINE KONJUNKTUR

00:50 JPN: Kernmaschinenaufträge 09/19

00:50 JPN: BoJ Leistungsbilanz 09/19

10:00 ITA: Industrieproduktion 09/19

10:30 GBR: BIP Q3/19 (vorläufig)

10:30 GBR: Industrieproduktion 09/19

10:30 GBR: Handelsbilanz 09/19

SONSTIGE TERMINE

12:00 DEU: Fortsetzung Güteverhandlung in der Kündigungsschutzklage des früheren VW-US-Managers Oliver Schmidt gegen die Volkswagen AG

12:30 DEU: Pk Bundesverband deutscher Banken (BdB) anlässlich einer Vorstandssitzung u.a. mit BdB-Präsident Hans-Walter Peters, Frankfurt

DEU: Wirtschaftsgipfel der „Süddeutschen Zeitung“, Berlin

17:00 DEU: Pk Agravis Raiffeisen AG zur aktuellen Marktlage, Hannover

HINWEIS

USA: Anleihenmarkt geschlossen

DIENSTAG, DEN 12. NOVEMBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 CHE: PSP Swiss Property, Q3-Zahlen

07:00 CHE: Schmolz+Bickenbach, Q3-Zahlen (Call 10.00 Uhr)

07:00 DEU: Deutsche Post, Q3-Zahlen (Call 8.00 h)

07:00 DEU: Evotec, Q3-Zahlen (Call 12.00 h)

07:00 DEU: Osram, Jahreszahlen (Call 9.00 h)

07:00 DEU: Grammer, Q3-Zahlen

07:00 DEU: Aareal Bank, Q3-Zahlen (Call 9.30 h)

07:00 LUX: Corestate Capital, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Uniper, Q3-Zahlen (Call 11.00 h)

07:30 DEU: 1&1 Drillisch, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Infineon, Q4-Zahlen

07:30 DEU: Jenoptik, 9Monatszahlen

07:30 DEU: Sixt Leasing, Q3-Zahlen

07:30 DEU: United Internet, Q3-Zahlen

08:00 GBR: Vodafone Group, Halbjahreszahlen

08:00 DEU: OHB, Q3-Zahlen

08:30 DEU: Continental, 9Monatszahlen (endgültig)

09:00 DEU: Leifheit, 9Monatszahlen

10:00 DEU: Porsche Automobil Holding, 9Monatszahlen

12:00 DEU: Linde, Q3-Zahlen (Call 15.00 h)

13:00 NLD: Steinhoff, ao Hauptversammlung

17:45 ITA: Enel, Q3-Zahlen

18:00 DEU: Wirecard, Innovation Day, Aschheim bei München

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Eckert & Ziegler, Q3-Zahlen

DEU: VTG, Q3-Zahlen

ITA: Mediaset, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

07:00 JPN: Maschinenwerkzeugaufträge 10/19 (vorab)

10:30 GBR: Arbeitslosenzahlen 10/19

11:00 DEU: ZEW-Konjunkturerwartungen 11/19

18:55 USA: Fed-Präsident von Philadelphia, Patrick Harker, hält eine Rede

SONSTIGE TERMINE

10:00 DEU: Deutscher Arbeitgebertag 2019 mit Bundeskanzlerin Angela Merkel(CDU), Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), BundesfinanzministerOlaf Scholz (SPD), Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer, Berlin

10:00 DEU: Digitale Pk der Bundesvereinigung Bauwirtschaft zu Umsatzwachstum für die deutsche Bauwirtschaft und Klimaschutzpaket der Bundesregierung, Berlin

MITTWOCH, DEN 13. NOVEMBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

06:45 CHE: Sunrise Q3-Zahlen (Call 9.00 Uhr)

07:00 CHE: Baloise Update Q3

07:00 DEU: Deutsche Wohnen, Q3-Zahlen

07:00 DEU: Leoni, Q3-Zahlen

07:00 DEU: Nordex, Q3-Zahlen

07:00 DEU: Cewe Stiftung, Q3-Umsatz

07:00 DEU: Lanxess, Q3-Zahlen und neue Klimastrategie (Pk 10.00 h)

07:00 DEU: Fraport, Verkehrszahlen 10/19

07:00 DEU: Ströer, Q3-Zahlen

07:00 LUX: ADO Properties, Q3-Zahlen

07:00 NLD: ABN Amro, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Bilfinger, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Salzgitter, Q3-Zahlen

07:30 DEU: HHLA, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Bechtle, Q3-Zahlen (Call 10.30 h)

07:30 DEU: Medigene, 9Monatszahlen

07:30 DEU: Sixt, 9Monatszahlen

08:00 GBR: Wizz Air, Q3-Zahlen

13:00 DEU: Lufthansa, Verkehrszahlen 10/19

17:30 DEU: Patrizia Immobilien, Q3-Zahlen

18:00 DEU: Deutsche Euroshop, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

CHE: Swiss Re Makro-Outlook 2020 mit Chief Economist (11.00 Uhr), London

DEU: Global Fashion Group, Q3-Zahlen

USA: Cisco Systems, Q1-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

00:00 USA: Minneapolis Fed-Präsident Kashkari hält eine Rede

00:50 JPN: Erzeugerpreise 10/19

08:00 DEU: Verbraucherpreise 10/19 (endgültig)

10:30 GBR: Verbraucherpreise 10/19

10:30 GBR: Erzeugerpreise 10/19

11:00 EUR: Industrieproduktion 09/19

11:30 DEU: Anleihe / Laufzeit: 10 Jahre / Volumen: 3 Mrd EUR

12:00 PRT: Verbraucherpreise 10/19 (endgültig)

14:30 USA: Verbraucherpreise 10/19

14:30 USA: Realeinkommen 10/19

17:00 USA: Fed-Chef Jerome Powell hält eine Rede

SONSTIGE TERMINE

10:15 DEU: Veranstaltung des Nachhaltigkeitsnetzwerks der deutschen Wirtschaft (econsense) zu „Wertschöpfung neu denken“, u.a. mit den Vorständen Saori Dubourg (BASF), Renata Junge Brüngger (Daimler) sowie Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), Berlin

DEU: Kongress Einkauf und Logistik des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME), Berlin

14:30 DEU: Diskussionsveranstaltung Bankenverband BdB zur Zusammenarbeit von Banken und Fintechs, Frankfurt/M.

15:00 DEU: Deutscher Bauwirtschaftstag unter dem Motto „Deutschland 4.0: Wir bauen Zukunft – digital und smart“ u.a. mit CDU-Chefin AnnegretKramp-Karrenbauer, Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), Berlin

DONNERSTAG, DEN 14. NOVEMBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Merck KGaA, Q3-Zahlen (Call 9.30 h)

07:00 DEU: RWE, Q3-Zahlen (Call 10.00 h)

07:00 DEU: Adler Real Estate, Q3-Zahlen

07:00 DEU: K+S, Q3-Zahlen

07:00 NLD: KBC Group, Q3-Zahlen

07:00 NLD: Shop Apotheke, Q3-Zahlen (endgültig)

07:15 DEU: Indus Holding, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Henkel, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Aumann, Q3-Zahlen

07:30 DEU: Zooplus, Q3-Zahlen (endgültig)

07:30 DEU: Hapag-Lloyd, Q3-Zahlen

07:30 FRA: Bouygues, Q3-Zahlen

07:30 AUT: Raiffeisen International, Q3-Zahlen

07:30 FIN: Ferratum, 9Monatszahlen

08:00 DEU: Cancom, Q3-Zahlen

08:00 GBR: Burberry, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: National Grid, Halbjahreszahlen

08:00 GBR: 3i Group, Halbjahreszahlen

08:15 DEU: Singulus, Q3-Zahlen

10:00 DEU: Daimler, Capital Market Day 2019, London (Call 8.30 h)

13:00 USA: Walmart, Q3-Zahlen

17:00 FRA: EDF, 9Monatsumsatz

17:45 FRA: Vallourec, Q3-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

CHE: Zurich Insurance, Investor Day 2019

DEU: Borussia Dortmund, Q1-Zahlen

DEU: Wüstenrot & Württembergische, 9Monatszahlen

DEU: BayernLB, 9Monatszahlen

USA: Viacom, Q4-Zahlen

USA: Nvidia, Q3-Zahlen

USA: Applied Materials, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

DEU: Bundeswirtschaftsministerium, Monatsbericht 11/19

00:50 JPN: BIP Q3/19 (vorläufig)

03:00 CHN: Industrieproduktion 10/19

03:00 CHN: Einzelhandelsumsatz 10/19

07:30 FRA: Arbeitslosenquote Q3/19

08:00 DEU: BIP Q3/19 (vorläufig)

08:45 FRA: Verbraucherpreise 10/19 (endgültig)

09:00 ESP: Verbraucherpreise 10/19 (endgültig)

09:30 NLD: Handelsbilanz 09/19

09:30 NLD: BIP Q3/19 (vorab)

10:00 PLD: BIP Q3/19 (vorläufig)

10:30 PRT: BIP Q3/19 (vorläufig)

10:30 GBR: Einzelhandelsumsatz 10/19

11:00 EUR: BIP Q3/19 (vorläufig)

14:00 USA: Fed-Vize-Chef Richard Clarida hält eine Rede

14:30 USA: Erzeugerpreise 10/19

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

15:10 USA: Chicago Fed-Präsident Evans hält eine Rede

17:00 USA: Energieministerium, Ölbericht (Woche)

17:45 USA: San Francisco Fed-Präsidentin Daly hält eine Rede

18:00 USA: New York Fed-Präsident Williams hält eine Rede

18:20 USA: St. Louis Fed-Präsident Bullard hält eine Rede

SONSTIGE TERMINE

09:00 DEU: Bundesgerichtshof klärt: Haften Händler auf Amazon für den Inhalt von Kundenbewertungen?

09:30 DEU: Mündliche Verhandlung am EU-Gericht zu Chip-Kartell, Luxemburg

10:00 DEU: Landgericht München I verkündet Urteil im Zivilprozess um gekaufte Internet-Bewertungen, München

11:00 DEU: Creditreform-Pk Schuldneratlas 2019, Düsseldorf

13:00 DEU: Wirtschaftstag der Volksbanken und Raiffeisenbanken, Frankfurt

13:00 DEU: Außerordentliche ADAC-Hauptversammlung zu Beitragserhöhung, neuer Premium-Mitgliedschaft und neuer Satzung, München

FREITAG, DEN 15. NOVEMBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: LEG Immobilien, Q3-Zahlen

07:00 LUX: Stabilus, Jahreszahlen

08:00 DNK: A.P. Moller-Maersk, Q3-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

11:00 EUR: Verbraucherpreise 1 0/19

11:00 EUR: Handelsbilanz 09/19

14:30 USA: Im- und Exportpreise 11/19

14:30 USA: Empire State Index 11/19

14:30 USA: Einzelhandelsumsatz 10/19

15:15 USA: Industrieproduktion 10/19

15:15 USA: Kapazitätsauslastung 10/19

16:00 USA: Lagerbestände 09/19

EUR: DBRS-Ratingergebnis Italien, Finnland, Zypern

EUR: Moody’s Ratingergebnis Spanien

EUR: Fitch Ratingergebnis Irland

EUR: S&P Ratingergebnis Island, Niederlande

SONSTIGE TERMINE

DEU: 7th Frankfurt Conference on Financial Market Policy, Frankfurt am Main

(onvista/dpa-AFX)

Foto: onvista

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 27.873,20 USD
  • -0,20%
20.11.2019, 07:38, BNP Paribas Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (29.241)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten