Zalando: Platzierung erfolgreich - wie sollten Anleger sich verhalten?

DER AKTIONÄR

Deutlich leichter war der MDAX-Titel Zalando heute in den Handel gestartet. Für Druck auf die Aktie hat eine Aktienplatzierung gesorgt.

Händlern zufolge wurden 8,27 Millionen Papiere oder 3,4 Prozent des Grundkapitals von den US-Banken Goldman Sachs und JPMorgan an Investoren verkauft. Der Platzierungspreis habe bei 29,50 Euro und damit mehr als 5 Prozent unter dem Xetra-Schlusskurs gelegen.

Nach dem jüngsten Aufstieg des Online-Modehändlers in die zweite Börsenliga MDax haben sich somit einige Großaktionäre von Teilen ihrer Aktien getrennt. Zu den Verkäufern gehörten die Verlagsgruppe Holtzbrinck sowie der US-Milliardär Len Blavatnik mit seinem Investmentvehikel AI European Holdings, sagte der Händler.

Den vollständigen Artikel bei DER AKTIONÄR lesen

Weitere News

weitere News
Weitere DER AKTIONÄR-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten